Auto fahren in Marokko: Von Platzhirschen, Hupen und Radarkontrollen

Saskia Gottfried

Saskia Gottfried

Saskia ist die Expertin für Low-Budget Trips mit Erlebnisfaktor. Auf www.fernsuchtblog.de berichtet sie von ihren Roadtrips und Festivalerlebnissen auf der ganzen Welt.

You may also like...

2 Antworten zu “Auto fahren in Marokko: Von Platzhirschen, Hupen und Radarkontrollen”

  1. der Muger sagt:

    Wir fahren gerne – und oft – in Marokko herum.
    Der Strassenverkehr ist etwas origineller, aber auch viel entspannter als in Deutschland. Anstrengend ist einzig die Fahrt von hier nach Marokko; das sind immerhin fast 3’000 Kilometer hin und 3’ooo Kilometer zurück!

    liebe Grüsse vom Muger

  2. Bine sagt:

    Hallo Isolde!
    du schreibst wirklich sehr schöne Artikel und fügst immer passende und interessante Bilder an -toll zu lesen!! 🙂
    Mein Freund und ich planen auch einen Trip nach Marokko und deshalb habe ich ein paar Fragen an dich :)Wie lange warst du denn in Marokko unterwegs und wie war deine Route? Hast du ein paar Riads-Empfehlungen für uns?
    liebe Grüße
    Bine