Gunung Mulu Nationalpark: Dschungelwanderung zu den Pinnacles

Die Pinnacles: Kalkfelsen im Regenwald.
Die Pinnacles: Kalkfelsen im Regenwald.
IsoldeMaReisen

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

You may also like...

2 Antworten zu “Gunung Mulu Nationalpark: Dschungelwanderung zu den Pinnacles”

  1. Renate sagt:

    Liebe Isolde,
    dieser Bericht über deine Wanderung klingt sehr spannend und mutig. Da muss man schon recht fit sein, um dies zu machen. Was für ein Abenteuer! So schnell kommst du nicht in so abgelegene Gegenden. Ich liebe den Regenwald und seine Geräusche und Bilder. Für solche Wanderexpeditionen bin ich dann doch nicht fit genug. Das Lesen und Schauen (im Fernsehen z.B.) entschädigt mich aber ein bisschen.

    Lieben Gruß
    Renate

    • Hallo Renate,

      vielen Dank für dein Kommentar. Es war schon sehr anstrengend und ich hatte noch 3 Tage später Schmerzen und Muskelkater. Sicherlich gibt es, auch in Borneos Regenwäldern, einige andere Touren, die man gut und gern auch mit „etwas weniger Kondition“ mitmachen kann. Beispielsweise der Bako Nationalpark – dort gibt es verschiedene Routen, von leicht bis schwer und man trifft mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Nasenaffen. Oder aber man unternimmt eine Flusssafari auf dem Kinabatangan. Von dort aus habe ich Orang Utans, Nasenaffen und vieles mehr gesehen.

      Viele Grüße,
      Isolde MaReisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.