Tauchen auf Pulau Sipadan

Fischschwarm auf Sipadan
Fischschwarm auf Sipadan
IsoldeMaReisen

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

You may also like...

5 Responses

  1. Sarah sagt:

    Hey Isolde 🙂

    Ich werde Ende Jänner für 1 Monat nach Sabah reisen. Bin schon viel (länger) herumgereist und teile deine Fernsucht, und doch waren deine Tipps für die Packliste mir sehr hilfreich! 🙂
    Ich wollt dich fragen, ob du auf „eine“ der Inseln im Tun Sakaran Marine Park eine „mehr oder weniger“ günstige Unterkunft gefunden hast? Hab schon recht viel Zeit verbracht, um herauszufinden, obs den sowas überhaupt gibt oder ob es eh am schlausten ist sich eine Unterkunft in Semporna zu nehmen, und dann eben tagemäßig auf die Inseln…!? Aja, ich tauche nicht, ich schnorchel nur, das dafür mit Leidenschaft 🙂

    Und so ganz allgemein: hast du dir deine Unterkünfte vorab gebucht, oder bist du auch einfach mal hin zu den Orten und hast dir dann was gesucht!?

    Das waren jetzt einige Fragen, mit denen ich dich bombardiert habe…danke fürs Zeit nehmen 🙂

    Lieben Gruß,
    Sarah

    • Hallo Sarah,

      erst einmal herzlichen Glückwunsch für die super Entscheidung auf die Insel Borneo zu reisen!! Es ist wirklich unheimlich schön dort.

      Ich habe damals eine Nacht in Semporna verbracht, um meine Tauchgänge und Unterkünfte zu planen. Dort findest du zahlreiche Agenturen, die dir dabei helfen. Vor Semporna war ich auf den Insel Pulau Kapalai, Mabul und Sipadan. Sipadan muss man sich rechtzeitig um eine Genehmigung kümmern, das wird wohl nichts mehr. ABER Sipadan eignet sich meiner Meinung nach auch eher als Taucher und nicht als Schnorchler, zumal es nicht gerade billig ist. Auf Mabul und Kapalai fand ich es hingegen sehr schön. Ich habe 5 Nächte auf Mabul verbracht und bin von dort 2-3 Mal täglich mit dem Boot raus zum Tauchen, auch mal Schnorcheln. Es gibt zahlreiche Spots dort, die man ansteuern kann. Auf Mabul gibt es neben vielen teuren Unterkünften auch ein paar sehr einfache, günstige für Backpacker. Die Plätze sind allerdings begrenzt. Ich bin aber der Meinung, dass es ausreicht sich vor Ort darum zu kümmern. Zumindest habe ich es auch erst einen Tag vorab gebucht.

      Zu den anderen Inseln vor Semporna kann ich nicht viel sagen, ich habe nur die drei benannten besucht. Es war traumhaft!

      Allgemein habe ich auf Borneo nie etwas vorgebucht. Im Gunung Mulu Nationalpark musste ich 2 Tage warten, bis es freie Plätze gab- Da lohnt es sich also, vielleicht doch schon vorab zu buchen. Ansonsten habe ich mit etwas Geduld immer eine günstige freie Unterkunft gefunden.

      Wenn du noch weitere Fragen hast, dann schreib mir ruhig.

      Ich wünsche dir eine tolle Reise,
      Isolde MaReisen

  2. Isabel sagt:

    hallo
    dein beitrag ist toll und macht lust auf borneo. ich plane in einigen tagen auch einen spontanen trip nach borneo. nun bin ich im internet auf diverse warnungen wegen unruhen im norden und osten gestossen. weiss jemand wie die lage momentan ist?
    ich würde die unterkunft und das tauchen am liebsten auch spontan da buchen, aber wie ist das dann mit der genehmigung? kümmert sich darum dann die tauchschule oder muss ich die jetzt schon organisiere. (ohne tauchschule)?
    herzlichen dank
    isa

    • Hallo Isabel,

      zu den aktuellen Warnungen kann ich nicht viel sagen. Fakt ist, für Borneo gibt es eigentlich immer Warnungen. Das war vor 5 Jahren so, das war vor 2 Jahren so und das ist auch heute so. Wie sehr diese dich beeinflussen, hängt von dir selbst ab. Auf die leichte Schulter sollte man Reisewarnungen natürlich nicht nehmen. Ich habe mich allerdings immer sicher gefühlt.

      Was das Tauchen angeht, so kommt es darauf an, wo du tauchen willst. Planst du rund um Mabul, Kapalai oder in de vorgelagerten Korallenriffen vor Kota Kinabalu zu tauchen, so reicht es sicherlich deinen Tauchtrip vor Ort zu buchen. Möchtest du hingegen rund um Pulau Sipadan (unbedingt machen!!!), so solltest du dich vorab um eine Genehmigung kümmern. Kontaktiere dafür am besten die ansässigen Tauchschulen in Semporna. Die können die auch die Genehmigung ausstellen und Ausrüstung + Unterkunft organisieren. Ohne vorherige Genehmigung und bei spontanem Aufkreuzen ist das Tauchen auf Sipadan nahezu aussichtslos.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Viel Spaß auf Borneo!

      Isolde MaReisen

  3. sabi sagt:

    Ich tauche eigentlich Immer in Seen und war noch nie richtig im Meer tauchen. Aber es lohnt sich so wie es mir scheint!! Die Gegend ist zwar toll für mich aber zu weit. Hast du noch andere Tipps zum tauchen?
    LG vom Kalterer See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.