Tambopata Nationalpark Peru: Auf der Suche nach den Aras

Papageien im Tambopata Nationalpark Peru
Papageien im Tambopata Nationalpark Peru
IsoldeMaReisen

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

You may also like...

2 Responses

  1. Luca Raphaela Raum sagt:

    Hallo Isolde,

    dein Blog ist wirklich super interessant – habe mir schon viele hilfreiche Tipps notiert!
    Ich habe eine Frage bezüglich deines Trips in den Tambopata Nationalpark in Peru.
    Habt ihr die Tagestrips von den Lodges aus weiter in den Park und die Anreise zu der Lodge mit einer Agentur gebucht oder habt ihr euch mit anderen zusammen einen Jeep gemietet? Wenn mit einer Agentur, welche war das denn?
    Ich studiere derzeit in Chile und plane demnächst alleine für 2-4 Wochen nach Peru zu reisen – ich bin schon sehr gespannt!

    Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Luca

    • Hallo Luca,

      danke für deine Nachricht. In den Tambopata Nationalpark sind wir zusammen mit einer Agentur gefahren. Bei den Straßenverhältnissen weiß ich auch nicht, ob wir allein zurecht gekommen wäre, da die Jeeps häufig stecken bleiben. Nach der Jeepfahrt muss man zudem mit einem Longboot oder Motorboot weiter rein in den Regenwald. Ich weiß nicht wie kompliziert und vor allem teuer das individuell ist. Aber ohne die Weiterfahrt mit dem Boot kratzt man letztlich nur am Rand des Parks lang und das richtige Dschungel Feeling geht verloren. Die einzelnen Touren im Park waren in unserem Paket inklusive, das heißt mehrere Safaris täglich (auch Nachts), eine Tour zur Papageienlecke inkl. Fernglas und Bootsfahrt, ein Besuch bei Einhemischen sowie ein Besuch am See und Wasserfall. Ohne den Guide hätte ich wohl nur 5% der Tiere und Pflanzen entdeckt, vor allem bei Nacht. Da hilft ein geschultes Auge. Ich denke also du kommst günstiger mit einer Tour und siehst dann letztlich auch mehr.

      Wir waren mit Tambopata Adventures unterwegs: http://www.tambopatadventure.com. Wir haben allerdings ordentlich Rabatt bekommen, da unsere Hütte noch im Bau war. Es gab weder ein Bad noch richtige Wände. Die Matratze auf dem Bett haben wir selbst an dem Tag mit dem Jeep abgeholt und in die Hütte getragen ^^ Aber das umso lustiger und preislich super für uns.

      Viele Grüße
      Isolde MaReisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.