Von der Algarve nach Lissabon – eine Reise durch Portugal

Portugal präsentiert sich mit schier unendlichen, wilden und atemberaubenden Küsten. Das Land der Seefahrer und Entdecker bietet seinen Besuchern unvergessliche Momente. Kein Wunder also, dass Portugal auch bei Touristen immer beliebter wird. In der folgenden Liste findest du Tipps, um deine Portugal-Reise so schön wie möglich zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Road Trip von Lissabon an die Algarve? Ich war für dich unterwegs und habe die schönsten Orte und Erlebnisse der Reise notiert.

Typisch Portugal: Fantastische Klippenformationen warten auf dich!

Typisch Portugal: Fantastische Klippenformationen warten auf dich!

Fortbewegung in Portugal

In Portugal geht quasi nichts ohne Mietwagen. Wer viel von Land und Leuten sehen will, der sollte auf ein Auto setzen. Gerade die schönsten Strände sind teilweise abgelegen und nur mit einem Auto zu erreichen. Um dir diese großartigen Aussichten nicht entgehen zu lassen, solltest du daher über ein Fahrzeug verfügen. Die meisten Städte der Algarve liegen nicht allzu weit auseinander, was dir kurze Anfahrtszeiten verschafft. Anbieter von Mietwägen sind breit vertreten, wobei sich auch kostengünstige Angebote finden lassen. Ein Beispiel hierfür bildet neben den klassischen Vermietern Sixt oder Europcar der Billiganbieter Interrent, der mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis punktet. Die Autobahnen im Land sind gut ausgebaut und in der Regel nicht zu stark befahren. Wissenswert ist außerdem, dass Parken an den Stränden und in den meisten Städten, ausgenommen der Promenaden und Altstädten, kostenlos ist.

Land und Leute

Die Portugiesen sind ein sehr gastfreundliches Volk, das um das Wohlbefinden seiner Gäste stets bemüht ist. Neben der umwerfenden Landschaft sind die Menschen vor Ort ein weiterer Grund, das Land zu lieben. Die Einheimischen sind bodenständig und leben ein ruhiges Leben. Paciência – Geduld ist das Lebensmotto der Portugiesen, das während der Reise auch auf einen selbst übergeht. Dies führt dazu, dass man sich schnell wie zuhause fühlt. Das subtropische Klima verleiht dem Land warme und sonnige Sommermonate. Doch selbst im Winter geht die Temperatur häufig nicht unter 15 Grad Celsius. Außerdem ist die Wassertemperatur häufig nicht so kalt, wie sie im Internet dargestellt wird. Damit ist Portugal zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Mein Tipp für die Reise:

Nehme eine Prepaid Kreditkarte mit. Diese ermöglicht es dir, bequem und flexibel überall im Land zu bezahlen. Beim genannten Anbieter Interrent konnte man auch einen Mietwagen problemlos per Prepaid Kreditkarte mieten. Der Vorteil der Prepaid Variante ist, dass sie auf Guthabenbasis funktioniert und so im Falle eines Diebstahls nicht überzogen werden kann. Da es kein Verschuldungsrisiko gibt, kommen auch Geringverdiener wie Studenten, in den Genuss des Zahlungsmittels. So könnt ihr es vermeiden, mit zu viel Bargeld zu reisen uns seid auf der sicheren Seite.

Sonnenuntergang an der Algarve in Portugal

Sonnenuntergang an der Algarve in Portugal

Unterkunft

In Sachen Unterkunft ist Portugal ebenso vielseitig wie seine Natur. Für jedes Budget lässt sich hier die richtige Bleibe finden. Ob einfach, sportlich oder luxuriös, Portugal bietet in puncto Wohnen viele Möglichkeiten. In nahezu jedem Ort an der Küste lassen sich günstige Hostels finden. Wer seinen Aufenthalt mit Surfen verbinden will, der sollte ein Surf Camp buchen. Diese bieten einen Kombinationspreis für Unterkunft und Surf Lession, womit du dir sogar noch ein paar Euro sparen kannst. Wer es bevorzugt, in einer eigenen Wohnung zu residieren, der kann über Airbnb einige Schmuckstücke ergattern. Viele der dort vermieteten Wohnungen liegen unmittelbar an der Küste, sind damit ideale Rückzugsorte mit hammer Ausblick. Wer auf den Luxus eines Hotels nicht verzichten möchte, wird ebenfalls fündig.

Strände der Algarve

Wie bereits erwähnt, verfügt die Algarve über eine große Auswahl an Stränden. Jeder für sich genommen gestaltet sich durch verschiedene Fels- und Klippenformationen als einzigartiger Schauplatz. Doch es gibt ein paar Strände, die ihr gesehen haben müsst. Die Praia dos Três Irmãos ist ein Paradebeispiel dafür. Der Strand besticht mit atemberaubender Vielfalt an Felsformationen und Klippen und einer breiten Liegefläche. Damit kannst du den Strand noch an einem privaten Eck genießen, ohne ungewollten Körperkontakt zum Nebenmann.

Ein Muss in Portugal: Praia dos Três Irmãos.

Ein Muss in Portugal: Praia dos Três Irmãos.

Ein weiteres Muss ist die Praia de Benagil. Es herrschen hohe Wellen, die viel Spaß und Action garantieren. Das eigentliche Highlight ist jedoch die berühmte Benagil Grotte. Diese liegt vom Strand aus versteckt auf der linken Seite und ist nur per Boot oder durch Schwimmen erreichbar. Für Schwimmer lohnt sich der zehn minütige Weg allemal: Der Anblick der Höhle entschädigt für alle Strapazen. Auch die vom Praia de Benagil benachbarte Praia da Marinha sollte bei einer Tour durch die Region nicht ausgelassen werden. Insgesamt besticht die Algarve –  wie bereits erwähnt –  mit schier unendlichen Stränden, wobei jeder einzelne eine Reise wert ist.

Aktivitäten rund um die Algarve

Wer das Meer liebt und nicht wasserscheu ist, wird in Portugal auf seine Kosten kommen. Da die Algarve touristisch stark erschlossen ist, fehlt es auch nicht an Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Als einzigartiges Erlebnis bietet sich eine SUP Tour in die versteckten Höhlen der Algarve an. Begleitet von einem erfahrenen Guide kannst du hier, beispielsweise in Sagres, auch als Anfänger loslegen und die Höhlen mit dem Stand up Paddle erkunden. Angeboten wird dieses Erlebnis nahezu überall an der Küstenregion. Wer etwas mehr Action bevorzugt, der sollte eine Surf Lession buchen. Die Küste Portugals gehört zu den besten Surfspots in Europa, du solltest die Chance ergreifen und dich aufs Bord schwingen. Für 35 Euro gibt es beispielsweise in Albufeira zwei Stunden Surfkurs inklusive Ausrüstung. Viele Anfänger schaffen es bereits in der ersten Stunde, auf dem Bord zu stehen, was ein großartiges Gefühl ist. Auch sonst bietet die Algarve viel Abwechslung, ob eine Kanutour, Tauchen, Klippenspringen oder eine Bootstour, für jeden Geschmack ist das richtige dabei.

Die portugiesische Küche

Wer Fisch und Meeresfrüchte mag, der wird Portugal lieben. Viele Restaurants fischen noch für die eigene Produktion. Als Vorspeise bieten die Restaurants meist Suppen oder ein Gedeck mit Brot, Oliven und Käse. Der Stockfisch Bacalhau gilt als Nationalgericht der Portugiesen. Ihn gibt es in allen Varianten, besonders beliebt sind die sogenannten Pastéis de Bacalhau. Diese frittierten Bällchen bestehen aus Kartoffeln und Bacalhau und sind wahlweise mit Käse oder Ei gefüllt. Wer in der Hauptstadt Lissabon zu Gast ist, sollte bei der Casa Portuguesa do Pastel de Bacalhau eine der Köstlichkeiten probieren. Auch Naschkatzen kommen voll auf ihre Kosten, denn die kleinen portugiesischen Törtchen namens Pastéis da Nata gibt es an jeder Ecke. Sie bestehen aus Blätterteig und einer Sahne-Zucker-Füllung, welche sie besonders schmackhaft macht.

Die Hauptstadt – Lissabon

Wunderschöne Hauptstadt: Ponte Vasco da Gama in Lissabon.

Wunderschöne Hauptstadt: Ponte Vasco da Gama in Lissabon.

Die am Fluss Tejo gelegene Stadt präsentiert sich als herzlich, weltoffen und entspannt. Für Besucher hält Lissabon einiges bereit. Neben der wunderschön gelegenen Altstadt, welche sich auf sieben Hügeln verteilt, lohnt sich auch ein Abstecher in das moderne Lissabon. Der Parque das Nações wurde 1998 anlässlich der Weltausstellung neu erbaut. Das moderne, am Fluss gelegene Stadtviertel besticht durch die Aussicht auf die längste Brücke Europas, eine Seilbahn am Flussufer und imposante Architektur. Wer die Stadt näher erkunden will, der sollte an einer Free City Walking Tour teilnehmen. Diese werden jeden Tag angeboten und von Locals geleitet, die euch das wahre Lissabon abseits der Touristen näher bringen. Abends lohnt sich ein Abstecher in das Bar- und Restaurantviertel Barrio Alto. In dem oberen Stadtteil reiht sich ein Lokal an das andere. Das Nachtleben der Stadt wird Feierwütige nicht enttäuschen.


Noch mehr Portugal Reisetipps:

© Bilder: Unsplash, Pixabay, Julia Seidl

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Anna sagt:

    Herrliche Bilder! Vielen Dank für den Tipp!