Chicken Korma: Mildes Nuss-Curry aus Indien

Indien tischt auf: Chicken Korma
Indien tischt auf: Chicken Korma

Wer milde, cremige und exotische Currys mag, für den ist Chicken Korma genau das Richtige. Chicken Korma ist ein Gericht aus Nordindien, bestehend aus verschiedenen indischen Gewürzen und Hühnchen in einer Sauce aus Jogurt, Nüssen und Tomaten. Die vielen Gewürze verleihen Chicken Korma seine charakteristische gelbe Färbung. Und das Beste: Chicken Korma könnt ihr auch ganz einfach und ohne viel Mühe daheim nachkochen. Ich verrate euch wie!

Zutaten für Chicken Korma (für 4 Personen)

  • 1 kg Hähnchenbrustfilet
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 800 g Sahne
  • 2 EL Kokosraspel
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL Currypulver
  • 2 TL Garam Masala Gewürzmischung
  • 2 TL Kardamom
  • Cashewnüsse oder Rosinen zum Verzieren

Zubereitung Chicken Korma

1. Schneidet den Knoblauch und die Zwiebeln in kleine Würfel. Anschließend werden auch die Tomaten und das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke geschnitten.

2. Gebt etwas Öl in eine Pfanne und lasst es heiß werden. Zunächst werden Knoblauch und Zwiebeln in der Pfanne goldbraun angebraten. Anschließend gebt ihr etwas Salz und die Gewürze (Paprikapulver, Currypulver, Garam Masala und Kardamon) mit zu den angeschwitzten Zwiebeln und rührt gut um. Lasst die Mischung ca. 2 Minuten anbraten, danach kommen die Tomaten mit in die Pfanne. Zerkocht die Tomaten so lange, bis sie nicht mehr erkennbar und matschig sind.

3. Nun kann das Hähnchenbrustfilet mit in die Pfanne. Bratet dieses so lange an, bis es gar ist und achtet dabei aber darauf, dass es nicht schwarz wird.

4. Zum Schluss kommen noch die Kokosraspeln, Mandelblättchen und die Sahne in die Pfanne. Die Mischung lasst ihr nun mindestens 10 Minuten köcheln. Anschließend nur noch abschmecken und mit Reis und/oder frischem Naan servieren. Wer mag, kann das Chicken Korma Curry noch mit Cashewnüssen oder Rosinen garnieren.

Lust auf weitere leckere Curry-Gerichte aus Indien?

Wie wäre es mit einem vegetarischen Spinat-Curry oder einem würzigen Linsen-Curry? Oder einem süßen Lassi als Nachtisch. Viele weitere leckere Rezepte aus Indien und aller Welt findest du in meinem Soulfood Menü!

>> Rezept vegetarisches Spinat-Curry Palak Paneer
>> Rezept vegetarisches Linsen-Curry Masala Dal
>> Rezept indischer Lassi
>> Rezept indischer Chai

Bild: © Sharonang – Pixabay.com

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.