Geld sparen auf Reisen: 15 einfache Backpacker Hacks

Backpacker Hack: Geld sparen auf Reisen
Backpacker Hack: Geld sparen auf Reisen

„Sag mal, wie kannst du dir all deine Reisen denn immer leisten?“ Ja, diese Frage höre ich unfassbar häufig! Dabei ist Geld sparen auf Reisen doch eigentlich ganz einfach. Die geheime Formel lautet: Auf unnötigen Luxus verzichten, kontinuierlich sparen und das eigene Reisebudget immer vor Augen behalten.

Geld sparen auf Reisen: Du kannst das auch!

Schon während meines Studiums habe ich die langen Semesterferien genutzt, um mehrere Wochen am Stück die Welt zu bereisen. Übermäßig gut verdient habe ich mit meinem Studentenjob damals nicht, doch für das Reisen hat es immer gereicht. Und auch heute behalte ich die Kosten für meine Reisen immer im Auge, hinterfrage unnötige Ausgaben und spare langfristig, um mir meine Reiseträume erfüllen zu lassen. Im Folgenden Artikel verrate ich dir 15 Backpacker Hacks für das Geld sparen auf Reisen.

#1 Spare kontinuierlich für deine Reisen

Von heute auf morgen einen Flug buchen und die nächste große Reise beginnen? Ganz so spontan geht es natürlich nur, wenn du jederzeit auf das „nötige Kleingeld“ zurückgreifen kannst. Daher empfehle ich dir kontinuierlich für das Reisen zu sparen, auch wenn du den nächsten Urlaub noch gar nicht geplant hast. Ich hab mir bei meiner Bank beispielsweise ein Extra-Konto angelegt, auf dem ich jeden Monat einen Geldbetrag als Dauerauftrag überweise und somit kontinuierlich Geld spare. Sobald ich verreisen möchte, greife ich auf mein Reisebudget zurück und muss nicht lange überlegen, ob ich mir den Flug überhaupt leisten kann.

#2 Reduziere deine laufenden Kosten

Auch wenn du auf Reisen bist, laufen deine alltäglichen Kosten daheim munter weiter. Daher solltest du deine laufenden Kosten so gering wie möglich halten und deine Ausgaben regelmäßig prüfen, ganz gleich ob Miete, Versicherungen, die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, Abos für Streaming Anbieter und Zeitschriften oder deinen Handyvertrag. Pausiere Verträge sofern möglich oder kündige sie, falls du sie nicht wirklich benötigst. Was die Mietkosten angeht, so kannst du darüber nachdenken, deine Wohnung oder dein WG-Zimmer für den Zeitraum deiner Reise unterzuvermieten. So generierst du nicht nur zusätzliche Einnahmen, sondern deine Wohnung bleibt auch bewohnt und du musst dir keine Sorgen um deine Pflanzen oder Einbrüche machen. Natürlich solltest du deine Vermietungspläne mit deinem eigenen Vermieter abklären.

#3 Suche nach Reiseschnäppchen und vergleiche Angebote

Beim Buchen deiner Reise oder deines Fluges im Internet kannst du richtig sparen, indem du die Preise bei verschiedenen Anbietern oder Airlines vergleichst oder Gutscheine und Reisedeals nutzt. Mittlerweile gibt es sehr viele Reiseplattformen am Markt, die dir täglich die besten Reisedeals auflisten. Da gibt es zum Beispiel Urlaubspiraten, Urlaubsguru, Travelzoo und wie sie nicht alle heißen. Am besten abonnierst du dir einige Newsletter von den Reiseanbietern oder installierst dir deren Apps auf deinem Smartphone. So behältst du den Überblick über die neusten Reiseschnäppchen. Neben den guten Angeboten findet man häufig auch noch gute Gutscheincodes, die den Geldbeutel schonen. Auf Sparwelt findet man zum Beispiel ein breites Repertoir an Rabattcodes und die Travelspate ist hier auch immer gut vertreten. Zum Beispiel buche ich meine Hotels gerne mit einem Expedia Gutscheincode und erhalte dann noch einmal zusätzlich Rabatt auf die ausgewählte Unterkunft oder Hotel+Flug Kombination.

Geld sparen auf Reisen, das bedeutet auch Preise vergleichen, sowohl vor als auch während der Reise.

Geld sparen auf Reisen, das bedeutet auch Preise vergleichen, sowohl vor als auch während der Reise.

#4 Reise in den Nebensaison

Geld sparen auf Reisen kannst du auch, indem du die Hauptsaison und Ferienzeiten meidest, denn dann sind die Preise für Unterkünfte, Flüge und Touren deutlich höher als in der Nebensaison. Noch ein Vorteil: In der Nebensaison ist das Reisen meist deutlich angenehmer und entspannter. Dann triffst du auf weniger Touristen, die Hotels sind nicht ausgebucht und Transportmittel wie Busse oder Fähren lassen sich auch spontan und ganz unkompliziert buchen. Ich persönlich bin ein absoluter Fan der Nebensaison. Natürlich solltest du aber dennoch Regenzeiten oder die Hurrikan Saison meiden, damit dein Urlaub nicht ins Wasser fällt.

#5 Wähle günstige Reiseziele

Vor allem wenn dein Reisebudget knapp ist, solltest du bereits bei der Wahl deines Reiseziel darauf achten, dass du dir eine Reise dorthin auch wirklich leisten kannst. Eine dreiwöchige Rundreise durch Südostasien kann beispielsweise deutlich günstiger sein als eine einwöchige Safari durch Botswana oder ein luxuriöser Städtetrip nach New York. Wenn du günstig reisen willst, dann denke doch über Reiseländer wie Indien, Thailand, Iran oder Bolivien nach. Eine tolle Übersicht über günstige und teure Reiseländer findest du beispielsweise auf dem Reiseblog flocutus.de. Auch vor Ort gilt, desto weiter du dich von den touristischen Hotspots entfernst und dich auf abgelegene Pfade begibst, desto günstiger wird auch deine Reise. Ein Hotel mit bester Lage im Haupttouristenort ist immer teurer, als wenn du dich weiter raus ins Land begibst. Selbiges gilt für Restaurants an der Strandpromenade im Vergleich zu Restaurants in den Seitenstraßen. Wenn du dir diese Daumenregel immer vor Augen hälst, kannst du richtig Geld sparen auf Reisen.

#6 Setze dir ein klares Tages- oder Wochenbudget

Kaum in deinem Urlaubsziel angekommen, gibt es so viele Optionen: Spannende Ausflüge, tolle Restaurants und luxuriöse Hotels. Und automatisch neigst du dazu, mehr Geld auszugeben als du womöglich möchtest. Um dem entgegen zu wirken solltest du dir bereits vor deiner Reise ein festes Budget setzen und dieses in Tages- oder Wochenbudgets runter brechen.  Noch etwas spießiger aber sehr effektiv: Notiere dir grob, was du pro Tag auf deiner Reise ausgegeben hast. Dafür kannst du einen Notizblock, ein Reisetagebuch oder auch eine App wie beispielsweise Trail Wallet fürs iPhone verwenden. So verlierst du nie den Überblick und weißt ganz genau, was du dir leisten kannst und was eben nicht.

Backpacker Traum Südostasien? IInformiere dich vorab über die Preise in deinem Reiseland und prüfe, ob du dir das leisten kannst.

Backpacker Traum Südostasien? IInformiere dich vorab über die Preise in deinem Reiseland und prüfe, ob du dir das leisten kannst.

#7 Wähle günstige Unterkünfte

Hostels, Couchsurfing, Airbnb oder gar Camping? Oder vielleicht hast du ja sogar Bekannte oder Verwandte vor Ort, bei denen du übernachten kannst? Geld sparen auf Reisen kannst du immer, wenn es um die Wahl deiner Unterkunft geht. Muss es denn ein Hotel mit Pool, Balkon und Bar und die luxuriöse Ferienwohnung sein oder reicht auch etwas einfacheres? Generell verbringe ich auf meinen Reise kaum Zeit in der Unterkunft, sie dient mir nur zum Schlafen und Essen. Warum also tief in die Tasche greifen? Und noch ein Tipp: In vielen Ländern sind die Entfernungen zwischen den Zielorten groß. In diesem Fall buche ich mir gerne einen Nachtbus und schlage somit zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich kann im Bus nächtigen und verschwende nicht so viele meiner kostenbaren Urlaubstage mit langen Transportzeiten am Tag.

#8 Bezahle in der Landeswährung und in Cash

Auf Reisen ist es immer am besten, wenn du in der jeweiligen Landeswährung zahlst anstatt in Dollar oder Euro, denn so umgehst du ungünstige Wechselkurse. Wenn du über eine Kreditkarte verfügst, mit der du (kostenlos) im Ausland abheben kannst, brauchst du auch gar nicht erst zu einer Wechselstube gehen, sondern kannst dir den gewünschten Geldbetrag direkt am Automaten in der Landeswährung auszahlen. Zudem ist es sinnvoll, immer mit Bargeld anstatt mit der Kreditkarte zu zahlen. So umgehst du den Auslandsaufschlag von etwa 1,75%, der dir ansonsten jedes Mal berechnet wird, wenn du mit deiner Kreditkarte zahlst.

#9 Reise mit leichtem Gepäck

Geld sparen auf Reisen durch Handgepäck? Auch wenn es vor Beginn der Reise beim Packen schwer fällt: Es gibt nichts besseres, als mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein. Ein kleiner Rucksack schon nicht nur deinen Rücken, sondern auch deinen Geldbeutel, denn du sparst dir die Gebühren für die Gepäckaufgabe am Flughafen, auf Fähren und Co. Zudem bist beim Reisen mit Handgepäck du deutlich mobiler und kannst viele Strecken auch einfach mal zu Fuß gehen, anstatt auf ein Verkehrsmittel zurückgreifen zu müssen.

#10 Nimm Arzneimittel und Hygieneartikel von zu Hause mit

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass vor allem Sonnencreme und Moskitoschutz im Ausland deutlich teurer sind als bei uns daheim in Deutschland. Na klar, denn wenn die Sonne richtig runterrasselt auf deine ohnehin schon Krebsrote Haut oder du von Mücken zerstochen bist, dann wird es dir auch egal sein, wieviel du für die Cremes ausgibt. Gleiches gilt auch für Medikamente wie Kopfschmerztabletten oder gegen Bauchweh. Daher mein Tipp: Geld sparen auf Reisen geht auch, indem du deine eigene Reiseapotheke von zu Hause mitnimmst und auf alle Eventualitäten vorbereitet bist!

Ein ähnlicher Fall sind Hygieneartikel und Kosmetika. Wenn du ein besonderes Haarshampoo, Duschbad oder Kosmetikprodukt bevorzugst, musst du im Ausland häufig draufzahlen. Teure Markenprodukte mindern unnötig deine Reisekasse. Wenn du nicht darauf verzichten magst, dann nehme deine Lieblingsprodukte am besten von zu Hause mit.

Geld sparen auf Reisen? Meide die Hauptsaison und Touristen Hotspots!

Geld sparen auf Reisen? Meide die Hauptsaison und Touristen Hotspots!

#11 Mach Ausflüge auf eigene Faust

Anstatt immer einen teuren Ausflug oder einen professionellen Guide zu buchen, kannst du viele Orte, Nationalparks oder Sehenswürdigkeiten auf der Welt auch auf eigene Faust erkunden. Der Vorteil: Du sparst beim Reisen nicht nur Geld sondern entscheidest auch selbst, wieviel Zeit du dir nehmen möchtest und worauf du den Fokus setzt, anstatt dich dem Tempo einer Gruppe oder dem vorgeschriebenen Ablaufplan einer Agentur zu beugen. Natürlich gibt es aber auch Aktivitäten, die nicht ohne ortskundige und sachverständige Begleitpersonen möglich sind, wie beispielsweise Tauchausflüge, Reitausflüge, Bootstouren und Co. In diesem Fall solltest du immer direkt vor Ort bei den jeweiligen Anbietern buchen, Preise vergleichen und Feilschen. Tourenangebote, die über diverse Plattformen im Internet vorab gebucht werden, sind meist deutlich teurer aufgrund von anfallenden Vermittlungsgebühren.

#12 Verhandle beim Einkaufen

Viele Deutsche haben ein ungutes Gefühl in der Magengegend, wenn es um das Feilschen von Preisen für Lebensmittel, Transporte, Hotelübernachtungen oder Dienstleistungen geht. Kein Wunder, denn zu Hause in Deutschland würden wir niemals auf die Idee kommen, den Preis für das Kilo Äpfel im Supermarkt mit der Kassiererin zu verhandeln. In anderen Ländern und Kulturkreisen ist das Feilschen um Lebensmittel hingegen ganz normal und gehört zum Alltag der Einheimischen. Also versuche es doch einfach mal aus, denn nur so kannst du richtig Geld sparen auf Reisen. Fange am besten auf einem Markt oder in einem Souvenir Geschäft an, vielleicht bereitet es dir ja sogar Freude. Hilfreich beim Feilschen ist es auf jeden Fall, wenn du eine grobe Orientierung hast, was beispielsweise die Einheimischen zahlen würden, und du dir auch über dein eigenes Maximalbudget im Klaren bist. Unfreundlich oder dreist werden ist hingegen ein absoluter Killer. Tolle Tipps zum Thema „Feilschen auf Reisen“ findest du auch auf dem Blog backpackinghacks.de.

#13 Ess Streetfood oder koche selbst

Es gibt Länder wie Indien, Thailand oder Malaysia, in denen das Essen auf den Märkten oder an der Straße so unfassbar günstig ist, dass es einfach nicht lohnt, ein überteuertes Restaurant zu besuchen oder selbst zu kochen. Und meistens ist Streetfood auch noch richtig authentisch und lecker. Wenn du Angst vor Magen-Darm-Probleme hast, dann beobachte einfach, an welchem Stand die Einheimischen essen gehen und prüfe den Stand auf Sauberkeit.

Geld sparen auf Reisen in hochpreisigen Ländern wie Australien, Amerika, Panama oder Kanada kannst du hingegen, wenn du dein Essen in der Küche deines Hostels oder auf einem Gaskocher auf dem Campingplatz selber kochst, anstatt täglich ein Restaurant aufzusuchen.

Auf den Märkten und am Straßenrand isst du deutlich günstiger als in einem Restaurant.

Auf den Märkten und am Straßenrand isst du deutlich günstiger als in einem Restaurant.

#14 Teile die Kosten mit Anderen

Geld sparen auf Reisen kannst du auch, wenn du dich mit anderen Reisenden zusammen tust und die Kosten teilst. Sei es bei der Übernachtung in einem Mehrbettzimmer im Hostel, bei einer gemeinsamen Fahrt mit dem Taxi oder Tuk-Tuk, bei einem Ausflug oder beim Kochen in der Hostelküche. So lernst du auch gleich nette Leute kennen und kannst den Abend in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten ausklingen lassen.

#15 Nutze die öffentlichen Verkehrsmittel

Natürlich ist es super unkompliziert und praktisch, wenn dir auf deinen Reisen ein Mietwagen zur Verfügung steht oder du große Entfernungen in Windeseile mit dem Flieger überbrückst. Doch das Flugzeug und das Auto sind auch die teuersten Fortbewegungsmittel, denn Bequemlichkeit schlägt sich immer im Preis nieder. Auch spezielle Transportmittel für Touristen wie beispielsweise Hop-on-Hop-off Busse sind deutlich teurer, als wenn du du einfach die Transportmittel der Einheimischen nutzt. Natürlich musst du dich dafür mit den Verkehrsnetz vor Ort auseinandersetzen, was nicht immer einfach ist und hin und wieder geht auch mal etwas schief. Bitte Einheimische einfach um Hilfe und wer weiß, vielleicht kommst du so auch an tolle Insidertipps und lernst nette Leute kennen. Sparen kannst du durch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln allemal!

Reise wie die Locals: Ist günstiger und macht auch deutlich mehr Spaß!

Reise wie die Locals: Ist günstiger und macht auch deutlich mehr Spaß!

Hier findest du noch viele weitere Backpacker Hacks:

© Sebastian Semmler, Doreen Semmler

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.