Hai Tauchen in Mossel Bay

Weißer Hai bei Mosselbay
Weißer Hai bei Mosselbay

Der südafrikanische Winter von Mai bis Oktober ist die beste Jahreszeit, um Weißen Haien zu begegnen. Es gibt zwei populäre Orte in Südafrika, an denen man eine hohe Wahrscheinlichkeit hat Weiße Haie zu sehen, nämlich Gransbaai (ca. 2 Autostunden von Kapstadt entfernt) und Mossel Bay (am Ende der Garden Route).

Am Morgen fuhren wir entlang der Garden Route von Knysna nach Mossel Bay, wo wir zunächst eine Bootstour zu einer vorgelagerten Inseln ca. 200 m vom Badestrand machten, auf welcher eine große Kolonie von Robben lebt. Quasi Lebendbüffet für die Weißen Haie. Solche Bootstouren organisiert man sich am besten direkt am Hafen.

Hai tauchen in Mosselbay

Am frühen Nachmittag fanden wir uns dann beim Anbieter unserer Haisafari ein. In Mossel Bay gibt es natürlich mehrere Anbieter für das Hai tauchen, wir entschieden uns für „White Shark Africa“ aufgrund der positiven Bewertungen online und können selbst nur Gutes berichten. Bevor wir aufs Boot gingen, wurden wir in die Sicherheitsbestimmungen und das Equipment eingewiesen. Zudem schauten wir uns einen kurzen Lehrfilm zum Käfigtauchen mit Haien an. Dann ging es auch schon los. Ausgerüstet mit Taucheranzug, Schnorchel und Taucherbrille fuhren wir mit dem Motorboot aufs Meer, nur unweit von der Robben Insel, welche wir am Vormittag besucht hatten. Die Insel liegt gerade einmal 10 m Fahrtzeit vom Hafen entfernt. Schon bald wurde der Käfig ins Wasser gelassen und es dauerte gar nicht lang, bis der erste Weiße Hai unser Boot umrundete. Mir wurde schon etwas mulmig, als ich die erste große Haifischflosse neben unserem, auf einmal so klein wirkenden, Boot vernahm. Hai tauchen – super Idee Frau Isolde MaReisen! Schnell wurden die ersten 4 Teilnehmer angewiesen, sich ihren Neoprenanzug anzuziehen und sich in den Käfig ins Wasser zu begeben. Der Käfig ist oben offen, so dass man sich über die Reling des Bootes in den Käfig gleiten lassen kann/muss, während nur 2 m von einem entfernt Haifischflossen kreisen. In dieser Jahreszeit ist das Wasser vor Mossel Bay sehr kalt, die Sicht betrug ca. 15 m und der der Sprung ins kalte Nass kostete Überwindung. Mir stockte der Atem, als ich ins Wasser stieg. Ganz vorsichtig und behutsam, damit auch ja kein Bein, Arm oder andere Körperteile aus den großen Lücken des Haikäfigs ragten. Nach und nach fanden sich immer mehr Haie ein. Irgendwann wurden wir von 6 Weißen Haien und zahlreichen kleineren Haiarten umkreist, die nur eine Armlänge am Käfig vorbei schwammen.

Schreckensmoment beim Hai tauchen

Gänsehaut pur! Nur wenige Minuten nachdem ich in den Käfig stieg, schwamm ein großer Weißer Hai direkt auf uns zu und rammte mit seinen Vorderteil in unseren Käfig. Nur 20 cm von meinem Gesicht entfernt, blickte ich in die schwarzen Augen des Haies und auf seine messerscharfen Zahnreihen. Ich schrie wie am Spieß und verschluckte mich am kalten Salzwasser. Was für ein einmaliges, prickelndes Erlebnis! (An dieser Stelle noch eine aufrichtige Entschuldigung an meine liebe Mama, die leider so eine verrückte Tochter ertragen muss.) Und das Ganze gibt es sogar auf Video (Mama, das solltest du dir nun wirklich nicht angucken!)…

Bilder/Videos: © Doreen Schollmeier

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...