Iran Visum beantragen: So geht’s!

Du planst eine Reise in den Iran? Glückwunsch für dein Vorhaben. Unter Reisenden aus alle Welt gilt der Iran derzeit als DER Geheimtipp: Freundliche Menschen, eine faszinierende Kultur, beeindruckende Moscheen und günstige Reisekosten sind nur einige der Gründe für eine Iran Reise. Doch um den Iran bereisen zu dürfen, benötigst du natürlich ein Visum. Lass dich davon nicht abschrecken. Ich erkläre die, was du alles für dein Iran Visum benötigst und wie du es am schnellsten und günstigsten beantragst.

Iran Visum: Vorab beantragen oder „on arrival“?

Seit kurzem ist es möglich, ein Touristen Visum bei Ankunft im Iran zu erhalten. Die Angaben zur Gültigkeitsdauer des Iran Visum on arrival variieren jedoch stark. Mal wird von 14 Tagen geschrieben, mal von 30 Tagen. Der Bearbeitungsprozess am Flughafen kann sich mehrere Stunden hinziehen, plane also bei deiner Ankunft ausreichend Zeit für die Formalitäten ein.

Das Visum on arrival kann an den folgenden Flughäfen ausgestellt werden:

  • Tehran Imam Khomeini Airport
  • Tehran Mehrabad Airport
  • Mashad Airport
  • Shiraz Airport
  • Tabriz Airport
  • Isfahan Airport

Dafür benötigst du ein fest terminiertes Rückflugticket, einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass, ein biometrisches Passbild (als Frau mit Kopftuch), einen korrekt ausgefüllten Visumsantrag und eine offizielle Einladung, beispielsweise ausgestellt von einem Hotel im Iran oder einer iranischen Visumsagentur. Zudem musst du eine Visa Gebühr bezahlen, die von Herkunftsland zu Herkunftsland variiert. Für Reisende aus den Ländern Kolumbien, Somalia, USA, Großbritannien, Kanada, Bangladesch, Jordanien, Irak, Afghanistan, Pakistan und Indien ist das Iran Visum on arrival nicht möglich.

Zudem ist das Iran Visum on arrival KEINE sinnvolle Option, wenn:

  • du bereits schon einmal ein Iran Visum beantragt hast und der Antrag abgelehnt wurde
  • du ein Journalist oder Reporter bist
  • deine Reise in den Iran nicht ausschließlich dem Tourismus dient
  • deine Reise länger als 14 Tage dauert

Klingt ja an sich gar nicht so kompliziert oder? Allerdings ist das mit dem Iran Visum on arrival so eine Sache: Zum einen ist es gar nicht so einfach, eine offizielle Einladung für den Iran zu erhalten, da viele Hotels diese Einladung nicht ausstellen. Noch viel schlimmer ist aber der Fakt, dass rund 25% der Iran Visum on arrival Anträge abgelehnt werden – warum auch immer. Und diese Quote sorgt für Unsicherheit unter Reisenden, denn wer möchte schon Geld für Flug und Unterkünfte ausgeben, um dann am Flughafen abgewiesen zu werden und die Heimreise (selbstverständlich auf eigene Kosten) anzutreten? Das Iran Visum on arrival ist sicherlich eine tolle Idee, nur leider noch nicht ausgereift und vertrauenswürdig. Damit dein Iran Abenteuer nicht endet, bevor es angefangen hat, empfehle ich dir daher dein Iran Visum vorab zu beantragen. So bist du auf der sicheren Seite.

Iran Visum beantragen: Was lange währt...

Iran Visum beantragen: Was lange währt…

Iran Visum beantragen: So geht’s!

Das Iran Visum wird Touristen aus Deutschland standardmäßig für 30 Tage ausgestellt. Die tatsächlich gewährte Aufenthaltsdauer kann jedoch abweichen und kürzer ausfallen. Darüber entscheidet die iranische Botschaft. Solltest du zudem planen, das Land zwischenzeitlich zu verlassen, beispielsweise um ein angrenzendes Land zu besuchen, dann musst du ein zweifaches Visum beangtragen

Welche Unterlagen benötige ich für mein Iran Visum?

Gültiger Reisepass
Dein Reisepass muss ab der Einreise mindestens noch 6 Monate gültig sein und über zwei freie gegenüberliegende Seiten verfügen.

Überprüfe vorab unbedingt deine bestehenden Passstempel. Dein Reisepass darf keinen israelischen Grenzstempel enthalten. Warst du also vorab in Israel (so wie ich) und das ist auch in deinem Reisepass ersichtlich, so musst du einen zweiten Reisepass beantragen.

Versicherungsnachweis
Für die Dauer deines Aufenthaltes ist ein Nachweis über eine bestehende Auslandskrankenversicherung notwendig. Den Versicherungsnachweis kannst du dir direkt von deiner Versicherung ausstellen lassen. Achte darauf, dass der Nachweis auf Englisch ausgestellt wird und die Gültigkeit für den Iran bestätigt wird. Leider wird nicht jede deutsche Versicherungsgesellschaft akzeptiert. Prüfe also vorab, ob deine Kranken- und Unfallversicherung auch im Ausland anerkannt wird. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit der Hanse Merkur gemacht, die mir sowohl für Russland als auch für den Iran einen gültigen Nachweis erbringen konnte.

Biometrisches Passbild
Das Passbild (3×4) muss biometrisch sein und dich von vorn, ohne Hut und Brille, vor einem weißen Hintergrund zeigen. Dein Passbild sollte nicht älter als 3 Monate alt sein. Für Frauen ist es ratsam, ein biometrisches Passbild mit Kopftuch einzureichen.

Iran Visum beantragen: Die Sache mit dem Passbild...

Iran Visum beantragen: Die Sache mit dem Passbild…

Referenznummer / Einladung
Möchtest du Iran als Tourist besuchen und dir Sehenswürdigkeiten, archäologische Fundstätten und religiöse Orte besuchen, so benötigst du dafür eine offizielle Einladung bzw. eine gültige Referenznummer von einem iranischen Ministerium. Ohne die funktioniert es nicht. Leider ist es relativ zeitaufwendig und kompliziert, diese Einladung selbst zu beschaffen. Wer keine Zeit für Telefonate und E-Mails hatte, sollte allein wegen der offiziellen Einladung auf die Hilfe einer Visumsagentur zurückgreifen. Diese beschaffen dir in Zusammenarbeit mit einem Partnerunternehmen im Iran eine Referenznummer, natürlich gegen Aufpreis.

Visumsantrag und Zusatzformular
Das Antragsformular für dein Iran Visum kannst du dir online herunterladen. Acht dabei darauf, dass die Visumsanträge je nach zuständigem Konsult in Deutschland (Berlin, Frankfurt, Hamburg oder München) voneinander abweichen können. Vergewissere dich also vorab über die Zuständigkeit und fülle das korrekte Formular aus.

Vergiss bitte auch nicht das Zusatzformular (Download Zusatzformular), welches von deutschen Staatsbürgern ebenfalls ausgefüllt werden muss. Fülle beide Formulare lückenlos und gewissenhaft aus und sende die Formulare in doppelter Ausführung weiter.

Visumsgebühr
Ganz gleich, ob du dein Iran Visum über die Botschaft direkt oder eine Visumsagentur beauftragst, bevor du die Visumsgebühr nicht gezahlt hast, läuft gar nichts. Hebe dir unbedingt den Einzahlungsbeleg auf und versende ihn zusammen mit den restlichen Unterlagen als Nachweis.

Frankierter Briefumschlag
Damit dein Reisepass letztlich auch wieder bei dir ankommt, solltest du deinem Antrag einen ausreichend frankierten Rücksendeumschlag, der an dich adressiert ist, beilegen.

Iran Visum beantragen: Warte nicht zu lang!

Iran Visum beantragen: Warte nicht zu lang!

Wo beantrage ich mein Iran Visum?

Um ein Iran Visum als Tourist zu beantragen, musst du dich direkt an das Iranische Konsulat oder an die Botschaft der Islamistischen Republik wenden. Oder aber du gehst den Weg über eine Visumsagentur. Aufgrund der zahlreichen benötigten und teilweise schwer zu beschaffenden Unterlagen solltest du, sofern du dich mit Visumsanträgen nicht so gut auskennst oder wenig Zeit hast, in den sauren Apfel beißen und eine Visumsagentur beauftragen. Das kostet zwar etwas mehr, deine Erfolgschancen sind jedoch deutlich höher.

Was kostet ein Iran Visum?

Ein Iran Visum ist offensichtlich der Porsche unter den Visumsanträgen, denn günstig ist der Spaß nicht gerade. Buchst du dein Iran Visum über eine Visumsagentur, dann schlägt es mit ca. 85,- € zu Buche (ohne Referenznummer bei normaler Bearbeitungsdauer). Für eine verkürzte Bearbeitungsdauer zahlst du natürlich extra. Auch die Buchung einer Referenznummer kostet extra (bis zu 80,- €) und verlängert die Bearbeitungsdauer deines Iran Visumantrags um mindestens 10 Werktage.

Wie lange dauert die Ausstellung eines Iran Visums?

Plane für deinen Iran Visum Antrag ausreichend Zeit ein. Ich empfehle dir deinen Antrag spätestens 2 Monate vor deiner Abreise in Angriff zu nehmen, auch wenn sowohl die Iranische Botschaft als auch Visumsagenturen von einer deutlich geringen Bearbeitungszeit von 15-20 Werktagen sprechen. Ich persönlich habe eine andere Erfahrung gemacht. Ich habe für mein Iran Visum aufgrund von anderen Reiseplänen eine „Express Bearbeitung“ dazu gebucht und letztlich hatte ich meinen Reisepass erst 6 Wochen später wieder in der Hand. Der Grund: Verzögerung durch iranische Feiertage und längere Bearbeitungszeiten seitens der Botschaft. Davor ist man also nicht geschützt.


Backpacking im Iran?


Grandiose Idee! Für die Vorbereitung deiner Iran Reise empfehle ich dir den Iran Reiseführer aus der Trescher-Reihe.

 

Bilder: © Doreen Schollmeier /Sebastian Semmler

Titelbild: © Thieme – pixabay.com

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

24 Antworten

  1. der Muger sagt:

    Hallo Isolde

    Wir waren grad im Iran. Für das Visum bei der Einreise braucht man ausser dem Reisepass und 50 Euro gar nichts. Keine Foto, keine Einladung, keine Rückflugticket. keine Refernznummer – gar nichts.
    Das VoA ist viel einfacher, als das gewöhnliche Visum. Einzig für die Einreise auf dem Landweg geht es nicht. Aber diesmal sind wir ja in den Iran geflogen – und nicht wie sonst mit dem eigenen Auto hingefahren…
    http://dermuger.blogspot.ch/2016/04/iran-giswil-istanbul-isfahan.html

    liebe Grüsse vom Muger
    .

    • Hallo Muger,

      vielen Dank für dein Kommentar. In der Tat scheint es sich mit dem Iran Visum on Arrival mal so und mal so zu verhalten. Ich bin gerade aus dem Iran zurück und wir sind gut durch die Kontrollen gekommen mit unserem vorher beantragten Visum, andere hatten hingegen nicht so viel Glück und haben am Flughafen ewig für ein Visum angestanden trotz aller geforderten Unterlagen. Referenznummer, Rückflugticket und Co. waren auch am Flughafen als Pflichtdokumente ausgewiesen. Vielleicht gibt es hier Unterschiede nach Nationen (Schweiz vs Deutschland?), Flughafen oder Lust und Laune des Personals vor Ort. Unser Visum wurde sogar schon das erste Mal vor dem Einsteigen in den Flieger nach Teheran kontrolliert.

      Einen tollen Beitrag zum Iran hast du geschrieben. Ich habe ihn gleich durchgelesen und viele Sachen wiedererkannt.

      Weiterhin viel Spaß beim Weltenbummeln wünscht
      Isolde MaReisen

      • der Muger sagt:

        Wir sind ganz bewust in Isfahan und nicht in Teheran eingereist. Da geht alles ganz schnell und ohne Unterlagen/Vorbereitung.
        Übrigens; so eine „Referenznummer“ hatte ich noch nie – und auch noch nie gebraucht.

        liebe Grüsse vom Muger

        • Dann ist das defintiv ein Tipp für meine Leser: Reist über Isfahan ein, nicht über Teheran!

          Die Referenznummer war bei mir sowohl im Russland als auch im Iran nötig. Wie es scheint gibt es also auch in diesem Punkt Unterschiede – je nachdem an wen man gerät und wo man einreist.

          Viele Grüße und danke für deinen Input,
          Isolde MaReisen

  2. Pasquale sagt:

    Danke für den Artikel. 🙂 Ich habe erst vor einigen Tagen mein Visum für Russland erhalten (in 2 Wochen geht es los), das war ähnlich aufwendig. Der Iran würde mich auch sehr reizen aber um ehrlich zu sein habe ich große Bedenken.

    • Hallo Pasquale,

      so lange das Visum rechtzeitig kommt, ist ja alles ok 🙂

      Zwecks Iran: Leider haben viel zu viele Menschen Bedenken bei einer Reise in den Iran. Ich muss gestehen, ich war auch sehr gespannt und habe die Reise in den Iran bewusst nicht „zu lang“ gestaltet für den Fall, dass ich mich unwohl fühle. Total unbegründet. Ich habe mich deutlich sicherer gefühlt als in manchen europäischen Großstädten. Ich veröffentliche zeitnah die ersten Beiträge zum Backpacking im Iran. Vielleicht kann ich dich ja umstimmen 🙂

      Viele Grüße und viel Spaß in Russland,
      Isolde MaReisen

  3. Pasquale sagt:

    Auf die Beiträge bin ich sehr gespannt. 🙂 Anfang des Jahres war ich 9 Tage (also auch eher ein Test ob e mir gefällt) in Marokko und war positiv überrascht.
    Beim Iran halten mich die Meldungen von inhaftierten Ausländern ab. Ich habe Bedenken davor grundlos verhaftet zu werden weil vielleicht gerade die politische Situation angespannt ist. Vor dem Land und den Leuten an sich habe ich keine Angst. Ich suche noch ein Ziel für den November und kann mich noch nicht so recht entscheiden.

  4. Tom sagt:

    Hallo,

    bin am 17.7.16 nach Teheran geflogen und brauchte keinerlei Papiere, Fotos o. ä., wie im ersten Kommentar beschrieben. Das Antragsformular war ein A5-Zettel, auf dem nicht viel mehr abgefragt wurde, als ohnehin im Paß steht. Einzig ein Kontakt im Iran (Name und Telefonnummer) war dem Beamten wichtig. Außerdem hat sich der „Eintrittspreis“ erhöht. Das Visum kostet 85,-US$ oder 75,-€ für deutsche Staatsbürger.

    Tom

    • Hallo Tom,

      danke für dein Update. Es scheint sich einiges zu tun im Iran. Ich bin gespannt was die nächsten Rückkehrer so berichten. Ich habe das Gefühl, dass die Einreise frei nach Schnauze ded Personals erfolgt 🙂

      Viele Grüße
      Isolde MaReisen

  5. Ali sagt:

    Gute Tipps. Hier ich schreibe „12 Thing to know about Iran Visa on Arrival in 2017“, Ich denke für Deutsche Flughafen visum in Iran ist jetzt einfach.

    https://www.revealingpersia.com/iran-visa-on-arrival/

  6. Laura sagt:

    Hallo,

    danke für die wertvollen Infos!

    Ich fahre im April in den Iran, ich bin mal gespannt!

    Könntest du mir bitte eine Visumsagentur empfehlen?

    Leider in Würzburg bin ich nicht fündig geworden…

    Laura

    • Hallo Laura,

      erstmal Gratulation zu der tollen Entscheidung in den Iran zu reisen.

      Ui, schon im April. Dann musst du dich aber ran halten, wenn du dein Visum vorab beantragen willst. Das geht auch über Online Visums Agenturen wie mein-visum.de und so. Informiere doch dort, wie die Fristen sind und was es kostet.

      Viele Grüße
      Isolde MaReisen

  7. Laura sagt:

    Danke ! 🙂

    Ich weiß, es ist knapp… hoffentlich klappt’s…

    • Bestimmt. Ich habe in letzter Zeit auch Mails bekommen, in denen mir berichtet wurde, dass die Einreise teilweise mit einem Visa on Arrival möglich ist, bspw. wenn du in Teheran per Flugzeug einreist. Informiere dich doch mal beim Auswärtigen Amt oder einer Visumsstelle, wie es aktuell aussieht und was du dafür benötigst.

      Viel Spaß im Iran,
      Isolde MaReisen

  8. Benjamin sagt:

    Hallo Isolde,

    ich plane, im Oktober in den Iran zu reisen und bin aktuell damit beschäftigt, mal die Visa-Modalitäten zu evaluieren. Folgendes fällt auf: Laut Homepage der Botschaft in Berlin, wird für ein Touristen-Visum keine Referenznummer benötigt. Laut der Seiten der Konsulare in FFM, HH und M aber schon. Vielleicht unterscheidet sich das ja je nach dem, wo man das Visum beantragt (Im Sinne von: In der Botschaft ist es nicht nötig, eine Ref.-Nr. zu besorgen, in den Konsularen schon) Warum auch immer das so sein sollte.

    Auf telefonsiche Nachfrage in der Botschaft konnte (oder wollte) mir man allerdings nicht weiterhelfen.

    BG
    Benjamin (und ja, ich hab dir auch via Facebook eine Nachricht geschrieben…falls dir der Wortlaut bekannt vorkommt 🙂 )

    • Hallo Benjamin,

      erst einmal herzlichen Glückwunsch für die fabelhafte Idee in den Iran zu reisen.

      Was die benötigten Dokumente angeht, so scheinen sich die Visumsmodalitäten für den Iran stetig zu ändern oder sie sind einfach noch nicht 100% klar. Als ich letzten Mai/Juni im Iran war, konnte man nur mit gültigem Visum einreisen. Mittlerweile schreiben aber auch einige Leser, dass die Einreise mit einem Visum on arrival möglich ist, wenn du in Teheran per Flugzeug einreist. Ich persönlich wollte mich darauf nicht verlassen – zu viele Negativerfahrungen… Ich habe meine Visum vorab über eine Agentur beauftragt. Die Agentur hat mich bei allen Modalitäten unterstützt, auch bei der Referenznummer. Ich habe lediglich die von der Agentur angefragten Dokumenten (Reisepass, Auslandskrankenversicherungsnachweis, biometrisches Passbild sowie das Zusatzdokument) eingereicht. Das kannst du beispielsweise bei diesem Anbieter tun: http://www.mein-visum.de/iran/touristenvisum/. Eine Empfehlung mag ich nur ungern für eine der Agenturen aussprechen, da ich hin und wieder bei jedem Anbieter gute und schlechte Erfahrungen gemacht habe – vor allem was das Rückversanddatum angeht. Hier würde ich immer etwas Puffer einplanen. Ich habe meinen Reisepass nur kurz vor knapp mit allerhand Anrufen rechtzeitig zurück bekommen. Stress pur!

      Das soll dich aber nicht abhalten. Am besten gehst du direkt eine der Agenturen mal an und fragst persönlich nach, da sich die Modalitäten wie gesagt stetig ändern.

      Falls ich dir sonst noch irgendwelche Tipps geben kann, dann schreib mir einfach.

      Viele Grüße
      Isolde MaReisen

      • Benjamin sagt:

        Hallo Isolde,

        danke für die Info. Ich werde erstmal bei der Botschaft vorstellig. Wenn die eine Referenznummer wollen, dann muss ich wohl zu einer Agentur.

        Mal sehen. Es bleibt spannend 🙂

        BG
        Benjamin

    • der Muger sagt:

      Hallo
      Ich bin ja schon öfters in den Iran gereist. Ausser beim letzten Mal immer auf dem Landweg und mit vorher beantragtem Visum. Aber – eine Referenznummer hatte ich noch nie.

      • Hallo Muger,

        das Thema hatten wir ja schon mal 😉 Ich wäre ohne Referenznummer nicht reingekommen, bei uns wurde alles gecheckt. Von daher ist es wahrscheinlich einfach ein bisschen „aug gut Glück“.

        Viele Grüße
        Isolde MaReisen

  9. Reiner sagt:

    Hallo ich halte mich zZ.als Deutscher in der Türkei auf und möchte ein auto einreise nach Isfahan Unternehmen wie und wo bekomme ich ein visum

    • Hallo Reiner,

      da ich diese Variante der Anreise nicht gewählt habe, kann ich dir dazu keine sinnvolle und verlässliche Antwort geben. An deiner Stelle würde ich mich diesbezüglich an die Botschaft wenden.

      Viele Grüße
      Isolde MaReisen

    • der Muger sagt:

      Für die Einreise auf dem Landweg musst du das Visum zuhause beantragen. Manchmal geht das auch in der Türkei. Ich bekam mal eines im Konsulat in Erzurum.
      Fürs Auto brauchst du ein Carnet de Passage. Das bekommst du ausschliesslich zuhause und es kostet einige hundert Euro.

  1. 26. September 2016

    […] Iran Visum beantragen: Vorab oder "on arrival"? – Fernsuchtblog17.05.2016 – Du planst eine Reise in den Iran und benötigst ein Visum? Ein Iran … und günstige Reisekosten sind nur einige der Gründe für eine Iran Reise. […]

  2. 26. September 2016

    […] Iran Visum beantragen: Vorab oder "on arrival"? – FernsuchtblogMay 17, 2016 – Ein Iran Visum beantragen ist eine komplizierte Aufgabe. … Download Iran Visumsantrag Frankfurt; Download Iran Visumsantrag München; Download … Ganz gleich, ob du dein Iran Visum über die Botschaft direkt oder eine … […]