Lieblingsplätze in Thailand: 8 Reiseblogger packen aus!

Thailand ist das klassisches Reiseziel für Backpacking Einsteiger und jährlich zieht es Millionen von Reisenden in die Perle Südostasiens, nicht zuletzt aufgrund der vielfältigen Sehenswürdigkeiten, der weißen Traumstrände, dem einzigartigen Nachtleben und den eindrucksvollen Landschaften. Die Geschmäcker sind jedoch bekanntlich verschieden, und so hat sicherlich auch jeder Backpacker seine ganz persönlichen Lieblingplätze in Thailand.

Genau aus diesem Grund habe ich mit 8 Reisebloggern gesprochen und sie gefragt: Was sind deine Lieblingsplätze in Thailand? Gar nicht so leicht zu beantworten…

Lieblingsplätze in Thailand

8 Reiseblogger verraten ihre Lieblingsplätze in Thailand.  Im folgenden findet ihr Empfehlungen für eure Thailand Rucksackreise, die so richtig Fernsucht machen! Viel Spaß beim Stöbern und Nachreisen!

Sarah von Rapunzel will raus empfiehlt:

Koh Bulon in der Andamanensee

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Bulon!  © www.rapunzel-will-raus.ch

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Bulon! © www.rapunzel-will-raus.ch

Da muss ich nicht lange nachdenken: Die Insel Koh Bulon in der Andamanensee. Obwohl sie mitten in der Touristenhauptroute zwischen Koh Lipe und Koh Lanta liegt, wird sie komischerweise eher selten angesteuert. Es ist alles noch sehr einfach, ohne Strom, mit einfachen Hütten und ohne Internet. Es gibt Fisch und Reis anstatt Bananen-Pancakes, die Leute sind ausgesprochen freundlich und es lässt sich wunderbar runterfahren. Erholung ist hier garantiert, denn abgesehen von Baden, Schnorcheln und faul sein, gibt es nichts zu tun. Aber wenn du Ruhe suchst und Tiere magst, dann bist auch du hier vollkommen richtig.


Melanie von Goodmorningworld empfiehlt:

Chiang Mai in Nordthailand

Lieblingsplätze in Thailand? Chiang mai!  © www.goodmorningworld.de

Lieblingsplätze in Thailand? Chiang mai! © www.goodmorningworld.de

Bei mir ist es eine Kombination aus einem Ort und einem Fest, die mich absolut umgehauen hat. Ich spreche von Chiang mai und dem im November… Die trubelige, chaotische und bunte Stadt in Nordthailand ist ja schon ein Erlebnis an sich mit den vielen goldenen Tempeln und den quirligen Märkten. Aber der Abend, als ich mit einem Einheimischen auf seinem Roller über eine Stunde durch die Pampa zum Festgelände gefahren bin um das weltberühmte Lichterfest zu sehen war mein absolutes Highlight! Es war dort zwar ziemlich viel los, aber ohne die ganzen Menschen könnten ja auch nicht tausende von Ballons gleichzeitig in den Himmel steigen! Die Stimmung, wenn der Countdown aus den Lautsprechern schallt und alle nur darauf warten ihren Ballon loszulassen ist einfach unbeschreiblich. Ganz zu schweigen vom Moment des Loslassens selbst… Einfach ein Traum!


Karina von Zauberhaftes Anderswo empfiehlt:

Ao Nang in der Region Krabi

Lieblingsplätze in Thailand? Ao Nang!  © www.zauberhaftesanderswo.de

Lieblingsplätze in Thailand? Ao Nang! © www.zauberhaftesanderswo.de

Mein schönster Ort in Thailand ist Ao Nang in der Region Krabi. Um es gleich vorweg zu sagen: Ao Nang ist leider sehr touristisch. Aber auch wenn ich touristisch überlaufene Orte eigentlich so gar nicht mag, hat mich Krabi dann doch sehr fasziniert.

Das lag vor allem daran, dass diese Region so unglaublich vielseitig ist. An keinem Ort in Thailand haben wir so viele verschiedene Sachen unternehmen können: von Kanu fahren über Klettern an den schroffen Felsen der Region bis zu Inlands-Touren zu Wasserfällen, war alles dabei – und da hab ich noch gar nichts von den selbstverständlich vorhandenen Traumstränden gesagt.

Überrascht hatte uns auch die zwei richtig genialen Tauchgängen, die wir in Krabi gemacht haben. Hier konnten wir sogar in einem riesigen Tunnel unter einer Insel hindurch tauchen und haben u.a. Bullenhaie, Seepferdchen und Quallen gesehen. So vielfältig war die Unterwasserwelt bei keinem anderen unserer Tauchgänge in Thailand. Wer wie ich viele unterschiedliche Dinge innerhalb einer Region erleben will, der ist in Ao Nang genau richtig!


Daniel von Unterwegz.com empfiehlt:

Pai in Nordthailand

Lieblingsplätze in Thailand? Pai!  © www.unterwegz.com

Lieblingsplätze in Thailand? Pai! © www.unterwegz.com

Mein Lieblingsort ist der kleine Bergort Pai im Norden Thailands. Hier kann man wunderbar trekken und bei einer Roller oder Mountainbike Tour weitere Highlights sehen. Besonders der Pai Canyon sticht hervor. Über kleine, meist nicht mal ein Meter breite Wege, kann man den Canyon entlang gehen, dabei liegen links und rechts von dir tiefe Schluchten. Der Ort ansich ist auch toll, viele gleichgesinnte Backpacker, tolle Lokale und ein klasse Nachtmarkt warten auf dich.


Julia von Globusliebe empfiehlt:

Koh Phangan im Golf von Thailand

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Phangan!  © www.globusliebe.com

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Phangan! © www.globusliebe.com

Nachdem ich insgesamt 5 Monate in Thailand verbracht habe, fällt es mir verdammt schwer, mich zu entscheiden, welcher mein Lieblingsort ist. Thailand hat so unglaublich viele schöne Orte zu bieten! Wenn ich mich entscheiden muss, wähle ich Koh Phangan.

Die Insel im Golf von Thailand dürfte wohl jedem ein Begriff sein, schon alleine wegen der weltberühmten Full Moon Party, die jeden Monat am Strand von Haad Rin gefeiert wird.

Koh Phangan hat es aber nicht wegen der riesigen Beachparty zu einem meiner Lieblingsorte in Thailand geschafft, sondern wegen der vielen Dinge, die die traumhafte Insel sonst noch so zu bieten hat. Sie gefällt mir nämlich gerade dann am besten, wenn sie nicht von feierwütigen Partygästen überrannt wird.

Koh Phangan ist unglaublich vielseitig. Da wären zum Beispiel die von Kokospalmen gesäumten Traumstrände, die einsamen Buchten an der Ost- und Westküste der Insel sowie der unberührte Urwald im Landesinneren.

Ich empfehle, Koh Phangan mit dem Roller auf eigene Faust zu erkunden. Die achterbahnähnlichen Straßen sind der Knaller! Am Abend sollte man unbedingt einen Stopp auf dem Food Market im Hauptort Thong Sala einlegen. Er ist täglich geöffnet und das Essen ist unglaublich gut und günstig.

Was man außerdem auf keinen Fall verpassen sollte, ist der wunderschöne Bottle Beach, der am besten per Longtailboot zu erreichen ist.

Im Nordwesten der Insel habe ich die einsamsten Strände entdeckt. Besonders in der Nebensaison ein absolutes Paradies! Am Haad Salad Beach kann man wunderbar in der Sonne entspannen, schnorcheln oder auf einer Riesenschaukel die Füße baumeln lassen.

Fest steht: Wer nur zur Full Moon Party nach Koh Phangan kommt, verpasst was!


Tobias von
Home is where your bag is empfiehlt:

Koh Chang, zweitgrößte Insel Thailands

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Chang!  © www.homeiswhereyourbagis.com

Lieblingsplätze in Thailand? Koh Chang! © www.homeiswhereyourbagis.com

Einen einzigen Top-Ort in Thailand für mich auszumachen ist gar nicht so einfach. Ich liebe z.B. Chiang Mai, aber mir fehlt das Meer. Es gibt viele Orte, die ich gerne mag und im Februar diesen Jahres ist ein neuer dazugekommen: Koh Chang.

Die zweitgrößte Insel Thailands stand schon lange auf meiner Bucket List und im Februar habe ich es endlich geschafft sie zu besuchen. Der erste Eindruck war sehr überraschend! Die Insel ist schon sehr groß, aber der Massentourismus hat noch nicht so groß Einzug gehalten, wie auf Phuket beispielweise. Hier findest du auch an den „vollen“ Stränden immer noch mit Leichtigkeit einen einsamen Platz.

Für mich ist es das Schönste einen neuen Ort auf dem Roller zu erkunden. Auf Koh Chang geht das perfekt. Hier kannst du z.B. in den Süden der Westküste herunterfahren und eine Pause beim Kai Bae Viewpoint machen und die tolle Aussicht genießen, am Klong Prao Beach oder Lonely Beach schwimmen gehen und das Fischerdorf Bang Bao besuchen.

Wenn du es noch ein wenig ruhiger magst, dann fahre in den Süden der Ostküste. Das kleine Fischerdorf Baan Salak Phet hat einen wirklich schönen Tempel zu bieten und liegt innerhalb von vielen Mangroven. Noch weiter in den Südosten gibt es mit dem Long Beach noch eine wahre Perle von Strand. Sehr naturbelassen, ganz wenig Besucher und einfach traumhaft.


Stephan und Tanja von Auszeitnomaden empfehlen:

Mukdahan im Nordosten Thailands

Lieblingsplätze in Thailand? Mukdahan!  © www.auszeitnomaden.de

Lieblingsplätze in Thailand? Mukdahan! © www.auszeitnomaden.de

Solltet ihr eines Tages auf dem Weg nach Laos oder Nong Khai sein, dann nehmt die Stadt in eurer Reiseroute auf. Ihr werdet es sicherlich nicht bereuen …..wir taten es auch nicht !

Wir wollten durch den Isaan reisen, welchen wir im letzten Jahr aus zeitlichen Gründen aus unserer Reiseroute nehmen mussten.Wir reisten von Ubon Ratchatani weiter nach Mukdahan.

Diese schöne Stadt, welche im Nordosten von Thailand liegt, erreichten wir nach einer dreistündigen Busfahrt. Am Busbahnhof nahmen wir ein Tuk Tuk und ließen uns zu einem Hotel fahren, welches uns aber nicht zusagte, sodass wir zu Fuß weiter an der Promenade liefen und die ersten Eindrücke von Mukdahan sammelten.
Die Stadt ist außergewöhnlich schön. Sie liegt am Westufer des Mekong, vis a vis liegt Laos, sie ist irgendwie quirlig, verströmt eine angenehme Atmosphäre, sodass man sich gleich wohl fühlt.
Nach 10 Minuten hatten wir das Riverfront Hotel in Mukdahan entdeckt und checkten ein. Mit Blick auf den Mekong, kann man das Hotel wirklich empfehlen. Wir machten uns auf und gingen auf Entdeckungstour.
Auch hier im Isaan gibt es viele Tempelanlagen, die man sich anschauen sollte, wie z.b.den Wat Yot Kaeo Si Wichai. Dieser Wat ist eine buddhistische Tempelanlage mit schönen Wandmalereien und liegt direkt am Mekong. Wir lieben Tempelanlagen, aber nicht nur das! Wir haben auch den Aussichtsturm in Mukdahan besucht. Dieser wurde zum 50.Thronjubiläum des Königs gebaut und hat einen schönen Garten. Aus einer Höhe von 65 Metern, hat man einen tollen Überblick über die Stadt.
In Mukdahan gibt es einen beleuchteten Stadtbrunnen welcher recht nett anzuschauen ist, sowie auch einen Nachtmarkt. Hier kann man sich dem typischen thailändischen bunten, quirligen Treiben hingeben. Allerdings fanden wir die kulinarischen Köstlichkeiten in dieser Region nicht wirklich überragend. Das Buffet z.b.welches wir in einem Straßenrestaurant entdeckten, war letzten Endes nichts für unsere europäischen Mägen. Vielleicht lag es an der schlechten Sprachverständigung die im Isaan schon ein wenig schwieriger wird, vielleicht aber auch an der nicht mehr ganz so frischen Ware. Im Anschluss ging es uns jedenfalls nicht so gut!
Dafür entschädigte uns aber der Sonnenaufgang am nächsten Tag. Was für eine grandiose Aussicht auf den Mekong! Den Tag wollten wir uns der Freundschaft widmen und so ging es selbstverständlich zu Fuß zur Thailändisch-Laotischen Freundschaftsbrücke. Im Reiseführer ist die Entfernung mit 5 km angeben, welche sich aber letzten Endes über 7 km erstreckt. Man solltet also vorher überlegen ob man Fuß zu läuft oder gleich ein Tuk Tuk organisiert, denn unterwegs trifft man sehr sehr selten auf Tuk Tuks, die einen mitnehmen.
Nach all den Qualen hatten wir am Rande der Brücke gestanden und nur ein paar Fotos gemacht, mehr nicht. Wir sind schon ein wenig verrückt! Ob man diese mittlerweile überqueren kann, wissen wir nicht, aber fanden wir sie sehenswert!
Für den Abend gibt es sicherlich so einige Bars die man besuchen kann. Wir persönlich hatten uns für den Country Club in Mukdahan entschieden, denn dort spielt öfter eine Liveband. Das Essen sowie die Musik sind ganz gut, aber es reißt einen auch nicht vom Hocker. Man kann den Abend aber ganz nett dort verbringen.

Lieblingsplätze in Thailand

In der Karte findet ihr alle Lieblingsplätze in Thailand, die im Rahmen meines Round-Up von den 8 Thailand Experten empfohlen wurden:

Für die Planung eurer Rucksackreise zu den schönsten Plätzen Thailands empfehle ich euch den Stefan Loose Reiseführer für Thailand.

Was sind eure Lieblingsplätze in Thailand? Schreibt mir und berichtet von euren schönsten Erlebnissen, weißesten Stränden, grünsten Regenwäldern oder heißesten Partys in Thailand!

Titelbild © Melanie – www.goodmorningworld.de

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Armin sagt:

    Da hast du ein echt tolles Thema aufgegriffen, das aber (jedenfalls für mich) sehr schwer zu beantworten ist… Ich verbrachte vor kurzem 6 Monate in Thailand und habe in dieser Zeit sehr viel gesehen und erlebt. Müsste ich mich sofort entscheiden welcher mein Lieblingsort ist, könnte ich dir keine genaue Antwort geben, denn es haben mich so viele Orte fasziniert. Ein paar meiner Favoriten sind jedoch: Koh Chang, Koh Samet und die Inselwelt um Krabi herum. Müsste ich mich für einen dauerhaften Wohnsitz entscheiden, würde es (höchst wahrscheinlich) Pattaya werden, da ich dort alles habe um gut und günstig zu leben (auch einen schönen Strand, wenn man weiß wo suchen 😉 )

    Gruß
    Armin

  2. Julia sagt:

    Ein wunderschöner Artikel mit tollen Bilder und guten Tipps!
    Ich freue mich, dass ich dabei sein darf und habe mal wieder
    viele neue Gründe, um nach Thailand zu reisen. Pai habe ich
    schon oft empfohlen bekommen, aber es leider noch nie
    geschafft. Vielleicht beim nächsten Mal?!
    Danke für den Artikel!
    Alles Liebe,
    Julia

  3. Stephie sagt:

    Ein sehr schöner Artikel – vielen Dank für die vielen Tipps! 🙂 Ich habe mich bei meinem Thailand-Besuch Anfang des Jahres sofort in dieses Land verliebt! Besonders gefallen hat mir die Insel Koh Phayam in der Andamansee – einfach nur schön und total entspannt!

    LG
    Stephie

  4. Izabela sagt:

    Finde ich echt immer wieder interessant, was den Leuten so gefällt. Da sieht man: Geschmäcker sind verschieden – einfach ausprobieren, hinfahren, erleben, eigene Meinung bilden. So kommt man im Leben ja sowieso am Weitesten. 🙂 Danke für die Tipps. Einiges davon hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

    Liebe Grüße,
    Iza 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.