Russland Visum beantragen: Ein Visum für Fortgeschrittene

Russland Visum beantragen - Alle benötigten Dokumente auf einen Blick!
Russland Visum beantragen - Alle benötigten Dokumente auf einen Blick!

Endlich erfülle ich mir einen lang ersehnten Traum und reise nach Russland. Der Flug ist gebucht, ein günstiges Hostel ist gefunden und den Reiseführer habe ich ebenfalls schon einmal quer gelesen. Doch bei all der Vorfreude auf Piroggen, Wodka und Borschtsch sollte man eines nicht vergessen: Um nach Russland zu reisen, benötigt man ein Touristenvisum!

„Ach, ist doch kein Problem!“ werden viele von euch jetzt denken, doch in der Tat ist das Beantragen eines Russland Visums alles andere als unkompliziert und schnell erledigt. Welche Dokumente ihr benötigt, wo ihr diese erhaltet, wie viel ein Visum kostet und wie viel Zeit ihr für die Beantragung einplanen solltet, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Russland Visum: Alle Dokumente auf einen Blick

  • Rückkehreinwilligung
  • Offizielle Einladung aus Russland
  • Nachweis Auslandskrankenversicherung
  • Gültiger Reisepass
  • Passbild (biometrisch)
  • Visumsantrag (ausgedruckt und unterschrieben)

Wie lange dauert es ein Visum für Russland zu beantragen?

Das Ausstellen des Russland Visums dauert, je nach Vollständigkeit und Auslastung der Botschaft, 10 bis 30 Werktage. Solltet ihr es besonders eilig haben, kann die Visumbeantragung gegen eine entsprechende Gebühr beschleunigt werden. Der eigentliche Aufwand sind jedoch die zahlreichen Dokumente, die ihr für die Visabeantragung vorab beschaffen muss. Dies kann weitere 5-10 Tage in Anspruch nehmen. Ihr solltet euer Russland Visum also rechtzeitig beantragen. Ich empfehle euch, den Antrag 6-8 Wochen vor Reisebeginn zu erstellen.

Was kostet ein Visum für Russland?

Das Touristenvisum für Russland ist quasi der Ferrari unter den Visumsanträgen, denn es schlägt bei einer regulären Bearbeitungszeit mit 80€ – 100€ zu Buche, abhängig von den verfügbaren Dokumenten. Eine schnellere Bearbeitung des Visums kann gegen einen entsprechenden Aufpreis gebucht werden.

Russland Visum beantragen: Was lange währt wird endlich gut!

Russland Visum beantragen: Was lange währt wird endlich gut!

Wie beantrage ich ein Russland Visum?

Bevor ihr euren Visumsantrag ausfüllen und das Visum bei der Russischen Botschaft beantragen könnt, müsst ihr euch zunächst um die dafür benötigten Unterlagen kümmern.

1. Auslandskrankenversicherung

Bei einer Reise nach Russland besteht für deutsche Staatsbürger Krankenversicherungspflicht, d.h. das Reisende bei der Visabeantragung einen Nachweis über eine bestehende Auslandskrankenversicherung erbringen müssen. Wenn ihr bereits eine Auslandkrankenversicherung besitzt, dann könnt ihr unter folgenden Link überprüfen, ob diese auch von der russischen Botschaft anerkannt wird: http://russische-botschaft.de/de/consulate/visafragen/reiseversicherung/. Wenn dies nicht der Fall ist bzw. wenn ihr noch keine Auslandskrankenversicherung besitzt, dann müsst ihr euch für den Visumsantrag eine in Russland anerkannte Auslandskrankenversicherung zulegen.

Für den Visumsantrag müsst ihr bei eurer Auslandskrankenversicherung eine Versicherungspolice anfordern. Die Versicherungspolice muss folgende Angaben enthalten:

  • Datum des Versicherungsabschlusses
  • Nummer der Versicherungspolice
  • Name und Vorname des Versicherten
  • Angaben zum Versicherungsunternehmen
  • Der Gültigkeitszeitraum muss die gesamte Aufenthaltsdauer in Russland abdecken
  • Auflistung der versicherten medizinischen Leistungen inkl. Krankentransport, einschließlich der Überführung im Falle des Todes.
  • Mindestdeckungsbeitrag von 30 000€
  • Territorialer Gültigkeitsraum (weltweit, einschließlich Russland; Europa, einschließlich Russland)
  • Unterschrift des Versicherers

2. Rückkehreinwilligung

Deutsche Staatsbürger müssen seit dem 13. Mai 2013 bei der Russischen Botschaft einen Nachweis über ihre Rückkehrwilligkeit erbringen. Das heißt ihr müsst nachweisen, dass ihr einen triftigen Grund und demnach auf den Entschluss habt, nach Deutschland zurückzukehren.

Als Angestellter kann man diesen Nachweis in Form einer Arbeitgeberbescheinigung oder mit der Kopie einer Lohnabrechnung des letzten Monats erbringen. Selbständige und Freiberufler hingegen müssen ein Schreiben aufsetzen, welches ihre Selbständigkeit und ein festes Einkommen nachweist. Als Student kann man seine Rückkehrwilligkeit durch einer Kopie des Studentenausweises oder einer BAföG Bescheinigung kundtun. Hausfrauen hingegen müssen eine Kopie des unterhaltspflichtigen Mannes vorlegen. Bei Arbeitslosen kann der Nachweis über Sozialleistungen und Arbeitslosengeld erfolgen.

Wenn euch das zu viel Aufwand ist oder ihre eure „sensiblen“ Daten nicht preisgeben wollt, könnt ihr euch einen Rückkehreinwilligungserklärung auch von einer Visumsagentur erkaufen gegen eine Gebühr von ca. 15€.

3. Einladung

Um ein Russland Visum zu erhalten, müsst ihr eurem Visumsantrag eine offizielle Einladung beilegen. Häufig erhält man diese in Form einer Reisebestätigung nach der Buchung eines Hotels. Diese Reisebestätigung sollte folgende Angaben beinhalten:

  • Nummer der Reisebestätigung
  • Art des beantragten Visums (1-malig oder 2-malig)
  • Staatsangehörigkeit
  • Ein- und Ausreisedaten für Russland (max. 30 Tage)
  • Name und Vorname des Reisenden
  • Geburtsdatum und Geschlecht des Reisenden
  • Passnummer des Reisenden
  • Zweck der Reise (Tourismus, Autotourismus, Tourismus mit bestimmten Zwecken, Jagdtourismus)
  • Reiseziel und Aufenthaltsort (inkl. Adresse des Reiseveranstalters)

Wer wie ich allerdings eher auf günstige Hostels oder Spontanität setzt, der wird Probleme haben eine solche Reisebestätigung und Einladung zu bekommen. Also wird es etwas komplizierter. Solltet ihr einen Bekannten oder Verwandten in Russland besuchen, so kann dieser bei der zuständigen Botschaft vor Ort in Russland eine Einladung für euch beantragen. Das ist jedoch sehr zeitaufwendig und kompliziert, da zahlreiche Formulare ausgefüllt werden müssen. Weitaus einfacher und schneller ist es, sich eine offizielle Einladung über eine Visumsagentur zu organisieren. Die Kosten für eine solche Einladung belaufen sich auf 15€ bis 70€, je nach Länge des Aufenthaltes.

4. Gültiger Reisepass

Um ein Visum für Russland beantragen zu können, benötigt ihr einen Reisepass, der zu Reisebeginn mindestens noch 6 Monate gültig ist. Zudem sollte eine Doppelseiten leer sein, weil dort das Russland Visum eingeklebt wird.

5. Aktuelles Passbild

Für die Ausstellung eures Russland Visums benötigt ihr natürlich auch ein Passbild. Dieses sollte biometrisch und nicht älter als 2 Jahre sein. Das Passbild sollte das Standardformat von 3,5 X 4,5 cm haben und muss als Original vorliegen.

6. Visumsantrag

Den Visumsantrag für Russland könnt ihr erst dann ausfüllen, wenn wir alle oben aufgeführten Dokumente parat habt, also eine offizielle Einladung, eine Rückkehreinwilligung, einen Nachweis eurer Auslandskrankenversicherung sowie euren Reisepass und ein Passbild.

Das Ausfüllen des Visumsantrags erfolgt online. Ruft dazu das Visumsantrags Formular auf der Webseite der Russischen Botschaft auf: Zum Visumsantrag. Hier müsst ihr zunächst ein Passwort festlegen und euch dann einloggen. Notiert euch unbedingt eure Visumsantragsnummer, falls beim Ausfüllen irgendetwas schief geht oder ihr die Bearbeitung unterbrechen und später fortführten wollt. Anschließend müsst ihr in dem Antrag verschiedene Angaben zu euch, eurem Arbeitsverhältnis und Wohnort, eurer Reiseroute, eurer Auslandsversicherung etc. angeben.

Sobald ihr den Visumsantrag vollständig ausgefüllt habt, könnt ihr diesen ausdrucken und unterschreiben. Klebt euer Passbild auf das dafür vorgesehen Feld und versendet den Visumsantrag zusammen mit den geforderten Dokumenten und euren Reisepass an die Russische Botschaft. Die Adresse der zuständigen Konsulatsvertretung entnehmt ihr, je nach eurem Wohnsitz, der offiziellen Webseite der Russischen Botschaft: Zur Webseite.

Russland Visum über Agentur beantragen

Wem das alles zu viel Bürokratie ist, der kann für die Beantragung eines Russland Visums auch eine Visa-Agentur in Anspruch nehmen. Diese helfen euch bei der Zusammenstellung der benötigten Unterlagen und gewährleisten eine schnelle Abwicklung eures Visa-Antrages. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit der Agentur „König Tours“ gemacht. Über die Agentur könnt ihr euer Russland Visum bequem online bestellen.

Ich wünsche euch viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Beantragung eures Russland Touristenvisums. Auf fernsuchtblog.de findet ihr bald hilfreiche Backpacker Tipps und Reiseberichte über Russland.

Eure Isolde MaReisen

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Oli sagt:

    Das ist ja ein krasses Stück Bürokratie, das einem da entgegengesetzt wird und das einem die Lust auf Russland gerade etwas vergehen lässt. Als ich kurz nach dem Zusammenbruch der UdSSR in Russland war, habe ich mich schon über die unnötige Hindernisse geärgert, aber damals war das noch vergleichsweise einfach. Vielen Dank für diesen Beitrag.

  2. Vielen Dank für die detaillierten Infos! Sehr hilfreich! Ich bin gerade mittendrin in diesem nervigen Prozess… plane eine Reise mit der Transsib von Moskau in die Mongolei. Oh man, die machen es einem aber echt nicht leicht. 😉

  3. Manfred sagt:

    Danke für den Artikel. Ich habe die Einladung in Hotels Pro (800 Rubel – 12 Euro): http://www.hotels-pro.ru/order/visa-support.

    Ein weiterer sehr guter Artikel: Wie erhalte ich mein Visum für Russland auf eine einfache und günstige Art und Weise: http://russlande.de/russisches-visum/

    Manfred

  4. Pavel528 sagt:

    Ich finde ein Russland Visum sollte man nicht alleine machen. Wenn man vor Ort ist, lehnen die Mitarbeiter gern mal was ab und man steht da ohne Grund und ohne Visum und weiss nicht weiter. Ist mir mal so gegangen. Klar hab ich wahrscheinlich auch was falsch gemacht in meinem Antrag aber es waren auch Kleinigkeiten dabei, die die Visastelle beanstandet hat. Als ich meinen Antrag nicht einreichen konnte habe ich eine Agentr kontaktiert. https://www.1avisum.de/russland Das ist die Agentur. Die haben mir alles abgenommen. Hab zwar mehr bezahlt aber den Stress und Ärger mit den unfreundlichen Damen in der Visastelle habe ich mir so erspart.

  1. 13. November 2015

    […] Rückkehreinwilligung ins Heimatland Vorraussetzung für ein Visum. Was genau zu tun hast liest Du hier. Die Beantragung eines chinesischen Touristenvisums  ist nicht sehr kompliziert, bei anderen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.