Vanlife

Campervan Filzen: Anleitung und Tipps, mit denen es jedem gelingt!

19. Mai 2022

Jeden Morgen im Campervan aufwachen und auf das blanke Blech oder die ungemütliche Plastikverkleidung gucken? Klingt nicht so verführerisch oder? Und genau deshalb stecken die meisten DIY Campervan Ausbauer viel Zeit und Energie in die Verkleidung des Innenraums ihres mobilen Heims. So auch wir! Für unseren Kastenwagen Freddie wir haben uns für eine Kombination aus Holzpaneelen für die Decke, Pappelsperrholz für die großen Flächen der Seitenwände sowie Filz für alle komplexen Stellen und Türen entschieden. Im folgenden Beitrag erfahrt ihr, welcher Filz sich am besten für die Innenraumverkleidung eignet und was ihr beim Campervan filzen beachten müsst.

Schnellnavigation
▸ Warum Camper filzen?
▸ Welcher Filz eignet sich für den Campervan?
▸ Selbstklebender Filz oder Sprühkleber?
▸ Wie viel Filz benötigt man für den Campervan?
▸ Kann man direkt auf Arrmaflex filzen?
▸ Welche Materialien werden für das Campervan Filzen benötigt?
▸ Anleitung Campervan filzen mit 4-Wege-Filz


Warum Campervan filzen?

Filz ist eine wahre Wunderwaffe für den DIY Camper Ausbau und bringt viele Vorteile mit sich. Hier ein paar knallharte Fakten bevor es mit dem Campervan filzen losgeht:

  • Einfache Verarbeitung: Dank der Dehnbarkeit und Elastizität von Filz bekommst du damit auch sehr schwierige Stellen wie Rundungen und Kanten super gut und einfach verarbeitet. Die einfache Verarbeitung ermöglicht selbst Laien und Hobbyhandwerkern ein schnelles und gutes Ergebnis.
  • Gewichtsersparnis: Im Vergleich zu anderen Materialien wie Holz ist Filz ein sehr leichtes Material und du sparst dir unnötiges Gewicht beim Ausbau.
  • Optik: Mit dem Filz kannst du ungemütliche Flächen aus Blech oder Plastik ganz einfach überdecken und schaffst ein gemütliches Raumgefühl im deinem Campervan. Es gibt verschiedene Farbtöne von hellgrau und anthrazit bis beige, die sich perfekt in dein Raumkonzept integrieren lassen.
  • Dämmung: Neben der schönen Optik hat Filz eine wärme- und geräuschdämmende Wirkung.

Welcher Filz eignet sich für den Campervan?

Bei der Recherche nach einem geeignet Filz für deinen Campervan wirst du schnell merken, dass es verdammt viele Arten von Filz gibt. Doch nicht jeder Filz eignet sich für die Verkleidung deines Campervans, denn der Filz sollte zum einen nicht zu dick, zum anderen aber auch möglichst elastisch sein. Das Zauberwort lautet: Carpet Filz (oder auch: 4-Wege Filz).

Carpet Filz bzw. 4-Wege-Fil ist besonders dehnbar und elastisch. Es lässt sich in alle Himmelsrichtungen ziehen und ermöglicht es, auch sehr komplexe Stellen im Innenraum des Campervans zu verkleiden. Carpet Filz hält perfekt auf Blech, Holz, Kunststoff und sogar Dämmmaterial wie Armaflex.

Wir haben uns nach langer Recherche für den Carpet Filz von Adventure Truck in der Farbe hellgrau entschieden und sind wirklich begeistert von dem Material. Der 4-Wege-Filz hat sich dank seiner hohen Elastizität super gut verarbeiten lassen und auch an komplizierten Stellen ein tolles Ergebnis geliefert. Die Carpet Filz kommt in 2 m Breite und bis zu 6 m Länge ohne Knicke oder Falten in nur 1-3 Werktagen zu dir nach Hause.

Selbstklebender Filz oder Sprühkleber?

Auch wenn selbstklebender Filz im ersten Augenblick einfach und verlockend klingt, würde ich dir definitiv empfehlen, einen Sprühkleber für das Anbringen des Carpet Filz auf die Flächen zu verwenden. Selbstklebender Filz ist meiner Meinung nicht besonders praktisch in der Verarbeitung, da er dir keine Korrekturen ermöglicht.

Eine bessere Alternative ist Sprühkraftkleber. Damit der Filz später gut auf den gewünschten Flächen hält, solltest du keinesfalls mit dem Sprühkraftkleber geizen. Wir haben ca. eine Flasche pro Quadratmeter benötigt.

Wir haben bei der Verarbeitung von Carpet Filz im Campervan sehr gute Erfahrungen mit dem Kraftkleber+ von Würth gemacht. Dieser lässt sich dank der Sprühflasche sehr zielgenau auf die zu filzende Fläche auftragen und trocknet super schnell. Zudem ist er sehr temperaturbeständig (bis 110°C) und versichert selbst bei Sommerhitze einen guten Halt auf Blech, Kunststoff, Holz oder Dämmmaterial.

Wie viel Material benötige ich für das Campervan Filzen?

Wie viel Carpet Filz du benötigst hängt natürlich davon ab, welche Stellen du in deinem Campervan mit Filz verkleiden möchtest. Mach dir also vor der Bestellung Gedanken über die Flächen und messe sie aus. Natürlich solltest du für jede Fläche etwas mehr Material einplanen für den Zuschnitt.

Kann man direkt auf Armaflex filzen?

Das ist definitiv eine der am häufigsten gestellten Fragen in Zusammenhang mit dem Campervan Filzen. Und die Antwort ist denkbar simpel: Ja! Carpet Filz kann ohne Probleme auch direkt auf deine Dämmung angebracht werden und verleiht ihr sogar zusätzlich Stabilität. Trage einfach den Kraftsprühkleber+ von Würth direkt auf das Armaflex (oder dein alternatives Dämmmaterial auf) und verfahre dann wie in der Anleitung unten beschrieben. Einzig allein das Korrigieren von falsch angebrachten Filz auf Armaflex ist etwas komplizierter, da das empfindliche Dämmmaterial schnell reißt oder deren Oberfläche beschädigt werden kann.

Welche Materialien werden für das Campervan Filzen benötigt?

Stelle sicher, dass du alle benötigten Materialien griffbereit hast, bevor du mit den Campervan filzen loslegst. Hier eine Auflistung aller Materialien, die bei uns zum Einsatz gekommen sind:

  • Carpet Filz in deiner Wunschfarbe, z.B. 4-Wege Carpet Filz von Adventure Truck
  • Sprühkraftkleber, z.B. Kraftkleber+ von Würth
  • ein Maßband oder einen Zollstock zum Ausmessen der Flächen
  • eine scharfe Schere für den Zuschnitt, am besten nutzt du auch eine gerade Holzlatte als Schiene für eine gerade Schnittkante
  • ein scharfes Cuttermesser und ausreichend frische Klingen für das Abschneiden des überschüssigen Filzes
  • Malerkrepp zum Schutz von Karossiere oder Dichtungdummis
  • Klebefolie, Zeitungspapier oder ähnliches für das Abkleben der Flächen, die keinen Kleber abbekommen sollen
  • ein Stück Kreide zum Markieren von Zuschnittslinien
  • Speziallöser zum Entfernen von überschüssigen Kleberesten, z. B. Caramba Spezial-Löser.
  • ein Lappen, etwas Wasser und Bremsenreiniger zum Reinigen und Entfetten der Flächen, z.B. Presto Power Bremsenreiniger

Anleitung Campervan filzen mit 4-Wege-Filz

Schritt 1: Alte Verkleidung entfernen

Abhängig davon, welche Fläche du in deinem Campervan filzen möchtest, findest du womöglich noch alte Plastik- oder Holzverkleidungen vor. Entferne alle Komponenten, die nicht benötigt werden, die keinen Filz abbekommen oder separat gefilzt werden sollen.

Schritt 2: Fläche ausmessen und Filz zuschneiden

Zunächst einmal solltest du dir die Fläche, die du in deinem Campervan filzen möchten, ganz genau ansehen, damit du auch weißt, welche komplexen Stellen und Unebenheiten auf dich zukommen. Besonders komplexe Stellen habe ich mir vorher abfotografiert oder markiert.

Messe dann die zu filzenden Fläche grob aus und addiere ca. 10cm Überstand zusätzlich, um genügend Spielraum mit dem Material zu haben. Anschließend kannst du deinen Filz zuschneiden. Lege deinen Filz auf dem Boden oder einer großen Arbeitsfläche aus, Sie sollte möglichst sauber sein, da der Fiilz dazu neigt, Schmutz schnell aufzunehmen. Markiere dir die Schnittkante am besten mit etwas Kreide oder einen Stift auf der Rückseite des Filz, damit du später keine unerwünschten, farbigen Rückstände hast. Der Filz lässt sich am besten mit einer scharfen Schwere oder einem Cuttermesser zuschneiden. Achte bei zweitem darauf, dass die Klinge wirklich scharf ist und nutze beispielsweise eine Holzlatte als Führungsschiene für eine gerade, saubere Schnittkante.

Schritt 3: Fläche reinigen, abkleben und abschleifen

Bevor du den Filz auf die gewünschte Fläche anbringst, solltest du diese gründlichen reinigen und entfetten, damit das Material später auch wirklich lang und verlässlich hält. Nutze zunächst einen Lappen und etwas warmes Wasser. Für das Entfetten eignet sich Bremsenreiniger.

Zudem solltest du alle jene Flächen, die keinen Kleber abbekommen sollen und die du nicht filzen willst, abkleben und schützen. Das betrifft beispielsweise etwaige Fenster oder Elemente, die du nicht ausbauen konntest, aber auch angrenzende Seitenwände, die Decke oder den Boden. Zwar bekommst du überschüssige Klebereste später auch gut mit einen Speziallösungsmittel weg, aber noch besser ist es, wenn sie erst gar keinen Kleber abbekommen. Nutze dazu am besten Klebefolie oder Malerkrepp und Zeitungspapier. Zudem solltest du an den Türen die Griffe abmontieren.

In der Praxis hat es sich beim Campervan Filzen bewährt, wenn du Rundungen und Kanten vor dem Filzen etwas anschleifst, da Kleber und Filz so besser haften. Nutze dazu einfach ein Stück feines Schleifpapier und raue die Oberfläche mit der Hand etwas an. Den dabei entstanden Metallstaub solltest du vor dem Filzen entfernen.

Schritt 4: Kleber auftragen

Nun kannst du den Kleber auftragen. Da es sich bei dem empfohlen Kraftkleber+ von Würth um einen Kontaktkleber handelt, musst du sowohl die zu filzende Fläche als auch die Rückseite des Filz einsprühen. Empfohlen wird dabei ein Sprühabstand von ca. 15-20 cm. Der Kleber sollte möglichst gleichmäßig aufgesprüht werden. Lasse den Kleber auf beiden Flächen dann noch 5-10 Minuten auslüften.

Schritt 5: Filz auf Fläche auftragen

Jetzt kann es losgehen und du kannst den Filz an die gewünschten Flächen anbringen. Drücke dazu den Filz zunächst sanft an die großen Flächen an und arbeite dich dann Stück für Stück voran. Ziehe alle Konturen sorgfältig nach, dazu musst etwas Druck auf deine Hände bzw. Finger aufbringen. Vertraue in das Material, du kannst wirklich kräftig ziehen und dehnen, damit du den Filz auch in Rundungen und Kanten bekommst und keine unschönen Überlappungen entstehen. Der Filz wird nicht reißen. Wenn du über große Aussparungen wie zum Beispiel Fenster filzt, kannst du das Material auch ein wenig einschneiden, damit du es noch besser dehnen kannst.

Nachdem der Filz überall an der Fläche haftet, kannst du etwaige Konsolen oder Fenster Verschraubungen wieder vorsichtig mit einem Cuttermesser frei schneiden. Für das Freilegen von Bohrlöcher für etwaige Verschraubungen hat sich auch ein Lötkolben bewährt (bitte nicht an Holz- oder Kunststoffteilen verwenden).

Schritt 5: Überschüssiges Filz abschneiden

Nun kommt der Feinschliff, das überschüssige Material muss wieder abgeschnitten werden. Das geht am besten mit einem scharfen Cuttermesser. Wechsel so oft wie möglich die Klingen, da läuft das Messer auch sauber durch den Filz und du bekommst eine schöne, gerade Schnittlinie. Lass dir Zeit und arbeite dich langsam voran, damit du das Blech der Karosserie nicht mit dem Cuttermesser beschädigst.

Schritt 6: Klebereste entfernen

Es ist geschafft! Jetzt kannst du abschließend noch etwaige Klebereste mit Speziallöser entfernen. Nutze dazu einfach ein Stück von dem abgeschnittenen Filzresten und rubbel den Speziallöser auf die Fläche, er wird sich nach und nach lösen.


Du baust auch gerade einen Campervan in Eigenregie aus oder hast Fragen zu unserem. Campervan Projekt? Hinterlasse mir ein Kommentar, teile Impressionen von deinem Campervan Projekt oder spende uns noch ein wenig Motivation für unser Großprojekt! Ich freu mich drauf!

© Doreen Semmler, Sebastian Semmler

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.