Stormy weathers? Was tun bei Regen am Gardasee?

Regen am Gardasee? Na und?
Regen am Gardasee? Na und?

Der Gardasee ist ein wahres Mekka für alle erdenklichen Outdoor Aktivitäten. Ob Wandern, Mountainbiken, Kiten, Surfen oder Paragliden, langweilig wird es Sportfans und Naturfreunden in Oberitalien sicherlich nicht so schnell. Doch was kann man am Gardasee eigentlich unternehmen, wenn es einmal regnet, stürmt und so richtig ungemütlich wird? Steckt den Kopf nicht in den Sand. Regen am Gardasee bedeutet noch lange keine Langeweile. Hier ein paar Tipps für Schlechtwetter-Aktivitäten.

Regen am Gardasee? Ausflugstipps und Aktivitäten

Outdoor Schnäppchen

Arco und Torbole sind die Hotspots am Gardasee in Punkto Klettern und Mountainbiken, dementsprechend viele Shops und Outlets haben sich in beiden Städten angesiedelt, um die sportwütige Meute auszustatten. Und in der Tat lohnt ein Spaziergang quer durch die Altstadt Arcos, bei welcher man dicht aneinander gereiht von einem Outdoor-Geschäft ins nächste stapfen und sich von der großen Auswahl an Utensilien, Allwetter-Bekleidung und Marken überwältigen lassen kann. Zwischendurch gibt’s hier ein Eis und da eine Pizza zur Stärkung. Beachten sollte man allerdings, dass die Italiener das Thema Mittagspause sehr ernst nehmen und viele Läden von 12:30 bis 15:30 geschlossen werden.

Heiße Quellen genießen

Wenn es draußen so richtig kalt und regnerisch ist, muss man sich noch lange nicht drinnen verkriechen. Wärme tanken geht am Gardasee auch draußen, und zwar im „Parco Termale del Garda“ bei Colà de Lazise. Dabei handelt es sich um ein Natur-Spa in einer 13 ha großen Parkanlage. Zwischen Jahrhunderte alten Bäumen und Pflanzen kann man sich hier in verschiedenen Thermalseen mit Wassermassagen, Whirlpools, Grotten und Fontänen vergnügen. Das Wasser ist zwischen 28° und 39° warm. Das warme Wasser stammt aus zwei natürlichen heißen Quellen,, die sich in 160m und 200m Tiefe befinden. Alle Badeseen befinden sich draußen, es gibt jedoch überdachte Aufenthaltsräume und ein kleines Restaurant. Weitere Informationen: www.villadeicedri.it/de/.

Parco Termale del Garda: Auch bei Regen ein Paradies!

Parco Termale del Garda: Auch bei Regen ein Paradies!

Kraft aufbauen beim Bouldern

Wenn man bei Regen nicht an die Felswand kann, aber trotzdem Klettern und Kraft aufbauen möchte, dann sollte man die „Boulder City“ inPietramurata nördlich vom Gardasee in Erwägung ziehen. Dort gibt es mit 650m2 Kletterfläche und 150 Aufstiegsmöglichkeiten ordentlich was zu tun. Die Halle wurde 2012 fertiggestellt und bietet auch ausreichend Parkplätze sowie ein Restaurant zu Stärkung. Weitere Informationen: http://bouldercity.it/. Alternativ gibt es auch die „King Rock“ Boulderhalle in Verona.

Wen es draußen regen und stürmt: Bau Kraft auf in der Boulderhalle!

Wen es draußen regen und stürmt: Bau Kraft auf in der Boulderhalle!

Weinverkostung

Der Gardasee ist für seinen Weinanbau bekannt. Dementsprechend kann man gut einen halben Tag damit verbringen, sich durch die Weinerzeugnisse Südtirols durchzuprobieren. Weinsorten wie Lagrein, Marzemino und Barodlino kommen aus Südtirol. Eine Übersicht über viele Weingüter am Gardasee findet ihr hier: www.gardasee.de/essenundtrinken-am-gardasee/weingueter.html.

Fische und Reptilien

Anstatt drinnen Trübsal zu blasen, solltet ihr einen Ausflug machen, beispielsweise nach Riva del Garda. Dort befindet sich nämlich das Reptiland, in welchen man unterschiedliche Schlangen, Spinnen, Schmetterlinge und Skorpione beobachten kann. Weitere Informationen: www.reptiland.it/index.html. Alternativ gibt es in Catlenuovo del Garda am Gardasee auch ein SeaLife. Ob Haie, Seepferdchen, Quallen oder Korallen, werft einen Blick in die Unterwasserwelt. Die Becken wurden der natürlichem Umgebung der Fische nachempfunden. Weitere Informationen: www.gardaland.it/sealife-de/.

Ganz gleich, zu welcher Aktivität ihr euch bei Regen am Gardasee entscheidet, die Devise lautet: Ruhe bewahren. Regen kommt, aber Regen geht auch wieder und gerade am Gardasee verschwindet der Regen meist schneller, als er gekommen ist. Hier findet ihr weitere gute Tipps bei Regen am Gardasee.

Habt ihr weitere Ideen und Inspirationen für einen Regentag am Gardasee? Kommentiert diesen Post und helft anderen Gardasee-Urlaubern dabei, trotz Regenwetter einen tollen Urlaub zu erleben!

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Nicolo sagt:

    Hi, Gardasee bei Regen. Man kann es sich kaum vorstellen. Glücklicherweise hat sich der Regen bei meinen Besuchen auch immer zurückgehalten. Aber man weiß ja nie. Daher vielen Dank für Deine Ideen. Denke für mich passt da am besten der Besuch eines Weinguts mit Verkostung. 😉

    Wollte mal eine Gardasee-Rundfahrt machen … bin dann aber relativ schnell in Bardolino hängen geblieben, weil dort dann gerade das Weinfest war. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicolo

    • Hallo Nicolo,

      tja, leider haben wir noch immer keinen Einfluss auf das Wetter. Aber ganz gleich ob pralle Sonne oder Regen, Gardasee geht immer und bei jedem Wetter. Man braucht nur gute Idee. Und die kommen einem spätestens nach der Weinverkostung 🙂

      Viele Grüße

      Isolde MaReisen

  2. anita schwabegger sagt:

    unser regenprogramm
    – pfahlbaumuseum am ledrosee
    – tezenis outlet in avio
    – burg drena
    – franciacorte outlet bei brescia
    – safaripark in bussolengo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.