Skigebiete im Test: Die beliebtesten Skiregionen in Europa

Das ist ein Gastbeitrag von Alex. Du zählst dich zu den ambitionierten Abfahrtsläufern, den Langläufern oder den begeisterten Snowboardern? Du bist auf der Suche nach einem wirklich perfekten Ziel für den nächsten Winterurlaub? – Dann lass dich von meinen Ideen ein wenig inspirieren, denn in den vorgestellten Regionen kommst du als Single ebenso auf deine Kosten wie mit deiner ganzen Familie!

Glücklicherweise gibt es eine ganze Reihe von echt hochwertigen Skigebieten, bei denen du keine lange Anreise in Kauf nehmen musst. Am besten bist du natürlich in den Skiregionen aufgehoben, in denen du dich entweder auf eine naturbedingte Schneesicherheit verlassen kannst. Alternativ schau nach Skigebieten, bei denen große Teile künstlich beschneit werden können. Dort kann dir Petrus keinen Strich durch die Rechnung machen.

Die Hotspots des Skisports ganz in deiner Nähe

Die Skigebiete in Österreich und der Schweiz erfreuen sich bei deutschen Wintersportlern größter Beliebtheit. Die Betreiber der dortigen Liftanlagen und sonstigen Infrastrukturen haben bereits ein Jahrhundert Erfahrung. Sie wissen also ganz genau, was die Gäste erwarten. Österreich verfügt in der Gruppe der europäischen Reiseländer über die meisten Skiressorts. Das gilt für die mehr als hundert Skigebiete in Tirol genauso wie für die rund achtzig Skigebiete in der Steiermark. Dass die Skigebiete so nah beieinander liegen, hat für dich einen echten Vorteil, denn viele Betreiber pflegen enge Kooperationen. So kannst du mit dem Skipass meistens gleich mehrere Skigebiete nutzen, zwischen denen noch dazu in kurzen Takten spezielle Skibusse verkehren.

Die beliebtesten Skiregionen Europas im Test

Die beliebtesten Skiregionen Europas im Test

Besonders beliebte Orte sind:

  • „Ski amade“ in Bad Gastein
  • Kitzsteinhorn bei Kaprun
  • Zillertaler Alpen
  • Stubaier Gletscher
  • „SkiWelt“ in Brixen und Sölden

Ebenso gut bedient bist du, wenn du deinen nächsten Skiurlaub in der Schweiz buchst. Dort hast du die Wahl aus mehr als 200 Skigebieten. Allein knapp vier Dutzend Skiressorts warten im Wallis auf Erkundung. Auf dieser Liste finden sich die Aletsch-Arena und Zermatt, die du als begeisterter Skifahrer oder Snowboarder auf jeden Fall gesehen haben solltest. In der Region Graubünden triffst du auf rund drei Dutzend Skigebiete. Dazu gehören beispielsweise die Hotspots Arosa-Lenzerheide, Corvatsch, das Skigebiet Davos-Klosters-Parsen und natürlich St. Moritz-Corviglia.

Skandinavien erweist sich als sehr familienfreundlich

Die Skandinavier legen allergrößten Wert auf die Sicherheit in den Skigebieten. Das hat den Vorteil, dass Familien in einigen Skigebieten mit kostenlosen Skipässen für Kinder belohnt werden, wenn die Sprösslinge mit einem Skihelm und Protektoren unterwegs sind. Norwegen zählt zur den wahren Paradiesen für Langläufer und Schneeschuhläufer. Aber auch als alpiner Skiläufer findest du beispielsweise in Hovden, im Hemsedal Skicenter und in der Region Geilo beste Bedingungen vor. Golsfjellet ist ein Geheimtipp bei den Skireisen für die ganze Familie, da dieses Skigebiet noch nicht so stark überlaufen ist. Weitere gute Anlaufpunkte sind Gudsbrandsdal und nicht zuletzt Lillehammer, wo auch internationale Wettbewerbe ausgetragen werden. Wenn du Skeikampen einen Besuch abstattest, könntest du sogar auf die dänische Königsfamilie treffen.

Pistenspaß: Was sind die beliebtesten Skiregionen in Europa?

Pistenspaß: Was sind die beliebtesten Skiregionen in Europa?

Auch Norditalien ist einen Winterurlaub wert

In Norditalien sind einige der interessantesten Skigebiete der Welt lokalisiert, die völlig zutreffend das Prädikat „Skigebiet der Superlative“ erhalten haben. Ein Beispiel dafür ist Gröden in Südtirol. Das dreiteilige Skigebiet ist ein wahres Paradies für jeden Abfahrtsläufer, da hier Pisten in allen Schwierigkeitsgraden in reicher Auswahl vorhanden sind. Allein im Teilbereich Wolkenstein machen sie eine Gesamtlänge von fast 180 Kilometern aus.

evorzugst du die Region Trentino, schau dir das Skigebiet „Madonna di Campiglio“ genauer an. Hier kommst du bei einem Höhenunterschied von satten 1.700 Metern so richtig in Fahrt. In Venetien lockt der Marmolada-Gletscher, der auch „Königin der Dolomiten“ genannt wird. Zwar gibt es hier „nur“ rund 60 Kilometer Pisten, aber eine Abfahrt hat es echt in sich. Sie trägt den Namen „La Bellunese“ und bietet dir auf einer Länge von rund zwölf Kilometern einen Höhenunterschied von rund 1.800 Metern.

Du kannst den Winterurlaub auch in Deutschland verbringen

Du möchtest nicht ins Ausland fahren? Dann erkunde doch eines der mehr als 120 Skigebiete in Bayern. Dort warten beispielsweise die Region Garmisch-Partenkirchen, der Ochsenkopf, die Fellhorn-Kanzelwand, Sankt Englmar und Reit im Winkl. Auch Baden-Württemberg hat knapp 90 Skigebiete zu bieten. Hier darf sich die Region rund um den Feldberg berechtigt zu den interessantesten Anlaufpunkten für Wintersportler zählen. In NRW lockt das Skikarussell am Winterberg und in Thüringen hat sich Oberhof zu einem Hotspot des Skisports entwickelt.

Winterwonderland: Schneebedeckte Gipfel und Sahnewetter!

Winterwonderland: Schneebedeckte Gipfel und Sahnewetter!

Quellen
Steiermark
Snowtimes
ENGADIN St.Moritz

© Bild: Nikcname – edge – pixabay.com

Alex

Seit ich denken kann, hat mich die Fernsucht schon fest im Griff. Da ich leidenschaftlicher Skifahrer bin, reise ich am liebsten ins Kalte und möchte hier ein paar Tipps an andere Wintersportler weitergeben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.