Das perfekte Reiseziel finden – in 3 Schritten!

Finde dein perfektes Reiseziel!
Finde dein perfektes Reiseziel!

Es gibt 193 Länder auf der Welt, die Mitglied der Vereinten Nationen (UNO) sind. 193 Länder bedeuten 193 potentielle Reiseziele für mich.

Bei nur 30 Tagen Urlaub im Jahr muss man ganz genau planen, welche Länder man wann, wie und warum bereisen möchte. Und für mich ist es jedes Jahr aufs Neue ein schwere Aufgabe, das perfekte Reiseziel finden zu müssen. Ich möchte noch so viel sehen, doch die Zeit ist wie immer knapp.

Die Qual der Wahl - wo soll es hingehen?

Die Qual der Wahl – wo soll es hingehen?

Das perfekte Reiseziel finden – 3 Schritte zum Traumurlaub

Haderst du auch mit der Frage, wohin deine nächste Reise gehen soll? Steck den Kopf nicht in den Wüstensand, ich helfe dir gerne weiter! Im folgenden Beitrag erkläre ich dir in 3 Schritten, wie du das nächste perfekte Reiseziel finden kannst.

Schritt 1: Stelle deine Travel Bucket List auf!

Wenn du dein perfektes Reiseziel finden möchtest, solltest du dir zunächst eine Liste mit deinen Top 25 Wunschreiseziele aufstellen, die du anschließend anhand verschiedener Kriterien (Schritt 2) aussiebst.
Inspiration lautet das Schlüsselwort dabei! Die Welt ist groß und voll von einzigartigen Landschaften, wunderschönen Städten, seltenen Tier- und Pflanzenarten, herausfordernden Bergen und interessanten Kulturen. Du musst nur die Augen aufmachen und herausfinden, was dich berührt. Lass dich einfach von anderen inspirieren. Die Inspirationsquellen sind unendlich. Hier sind meine Top 5 Inspirationsquellen auf der Suche nach neuen Reisezielen:

Instagram

Instagram ist das optimale Netzwerk, um den Fernsucht-Modus zu aktivieren, denn auf keiner anderen Plattform werden so viele wunderschöne Reisefotos veröffentlicht. Bilder sagen immerhin mehr als tausend Worte. Mit einer einfachen Hashtag Suche wie #travel oder #backpacking siehst du auf einem Blick eine Vielzahl von Reisefotos und findest heraus, wo sich der dargestellte Ort befindet. fernsuchtblog.de auf Instagram >>

fernsuchtblog auf Instagram

fernsuchtblog auf Instagram

Reisekataloge

Wer das perfekte Reiseziel finden möchte, aber es nicht so mit Sozialen Netzwerken hat, der sollte einen Blick in Reisekataloge und die Webseiten von Reiseanbietern werfen, wie beispielsweise DERTOUR. Dort findest du eine riesige Auswahl an potentiellen Reisezielen, ganz gleich ob per Flug, Auto oder Kreuzfahrtschiff. Oder aber du schaust einfach in der Rubrik „Reisetipp des Monats“ vorbei, wo du tolle Reiseideen inklusiv aller nötigen Informations rund um Wetter und Anreise mundgerecht serviert bekommst. Mir persönlich gefällt die Marathon Kategorie, um sportliche Events mit Städtetrips zu verknüpfen.

Pinterest

Auch Pinterest ist eine geeignete Inspirationsquelle wenn es darum geht, potentielle Reiseziele ausfindig zu machen, denn Millionen von Menschen teilen dort ihr Reiseimpression – meist inklusive hilfreiche Reisetipps oder Reiseberichte. fernsuchtblog.de auf Pinterest >>

Reiseblogs

Warum das Rad neu erfinden, wenn es da draußen so viele talentierte Reiseblogger gibt, die von ihren Trips berichten? Hier eine Liste meiner 10 Lieblingsreiseblogs, die so richtig Fernsucht machen und jede Menge tolle Ideen für potentielle Reisen im Gepäck haben – schau doch mal rein:

Reisemagazine

Wer viel und regelmäßig reist, der brauch auch viel und regelmäßig neuen Input. Eine gute Informations- und Inspirationsquelle sind Reisemagazine, die du in jedem Buchhandel und Kiosk findest. Mir persönlich gefällt das Lonely Planet Traveller Reisemagazin am besten.

Schritt 2: Beantworte die W-Fragen!

Steht deine erste Travel Bucket List fest, so bist du wohl erst einmal am Verzweifeln – so viele Länder und so wenig Zeit! Ich kenne das, doch nicht jedes Reiseziel eignet sich für jede Reisezeit, Reisedauer, Reisebudget oder Reisepartnerkonstellation. Beantworte dir selbst die folgenden W-Fragen und grenze deine Liste an potentiellen Reisezielen (zumindest für die nächste Reise) ein!

WANN willst du reisen?

Nicht jedes Land lässt sich zu jeder Jahreszeit gut und sicher bereisen. Monsunregen, Tsunamis und Hurricanes, Eiseskälte, Luftfeuchtigkeit und beißende Hitze sind essentielle Faktoren, die du bei der Wahl des nächsten Reisezieles  miteinbeziehen solltest. Zudem verhalten sich Temperaturen und Jahreszeiten in vielen Länder ganz anders als im heimischen Deutschland. Wenn du das perfekte Reiseziele für eine bestimmten Monat finden willst, dann check Seiten wie Globetrotter, welche die besten Reisezeiten weltweit auflisten: Beste Reisezeiten weltweit.

Damit möchte ich aber nicht sagen, dass du unbedingt immer in der Hauptreisezeit eines Landes verreisen solltet. Im Gegenteil, ich bin ein Verfechter der Nebensaison, zumindest wenn es nicht gerade täglich in Strömen regnet, schneit oder stürmt. Vor allem für kostenorientierte Backpacker ist die Nebensaison ein guter Zeitpunkt, um zu reisen, denn weniger Touristenströme sorgen für eine deutlich entspanntere Lage in Puncto Unterkunft und Transport und geben zudem mehr Verhandlungsspielräume.

Du solltest dir aber auch überlegen, auf welche Jahreszeit du hier in Deutschland am ehesten verzichten magst. Wir haben das Glück in einem Land zu leben, in welchem wir vier wundervolle Jahreszeiten miterleben können. Tendenziell reise ich am liebsten im Herbst oder Winter und genieße den Sommer und Frühling in der Heimat.

WIE lange willst du reisen?

Bist du zeitlich gebunden an Schulferien, Semesterferien oder Urlaubspläne in deinem Unternehmen? Dann checke vorab, wie lange du dir für die Reise frei nehmen kannst. Meiner Meinung nach macht eine Fernreise, beispielsweise nach Südamerika oder Südostasien, erst ab 3 Wochen (+) Sinn, um die lange Anreise zu rechtfertigen und ein Land auch wirklich kennen zu lernen.  In 80 Tagen um die Welt ist alles anderes als erstrebenswert. Vergiss es! Wer zu wenig Zeit für zu viele Reiseziele einplant, der läuft Gefahr, durch das Land zu hetzen und mehr Zeit mit Transporten zu verschwenden, als authentisch zu reisen.

Hast du lediglich 1-2 Wochen Zeit, dann solltest du ein näher gelegenes Reiseziel wählen, welches du mit dem Auto oder im Rahmen eines Kurz- oder Mittelstreckenfluges erreichen kannst. Möchtest du trotz limitierte Zeit dennoch ganz weit weg, dann konzentriere dich zumindest auf eine bestimmte Region in deinem Wunschland.

WARUM willst du verreisen?

Ein weiteres essentielles Kriterium, um dein optimales Reiseziel finden zu können,  ist die Frage nach den geplanten Aktivitäten. Was möchtest du in deinem Urlaub erleben? Möchtest du am Traumstrand faulenzen und relaxen? Möchtest du Tauchen oder Schnorcheln? Zieht es dich in die Berge zum Wandern und Klettern? Oder willst du Kultur satt mit historischen Städten, Architektur und guten Museen?

Werde dir vorab darüber bewusst, was du von deiner Reise erwartest und prüfe, in welchem deiner potentiellen Reiseländer du deine Vorstellungen umsetzen kannst.

Das perfekte Reiseziel finden: Stand, Land oder Fluss?

Das perfekte Reiseziel finden: Stand, Land oder Fluss?

WIE willst du reisen?

Welcher Reisetyp bist du? Willst du individuell mit einem Rucksack von Ort zu Ort reisen, ohne Pläne und vorab Buchung? Willst du mit dem Mietwagen selber fahren oder lieber auf ein Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgreifen? Brauchst du Luxusresorts und Spas, oder gibst du dich mit einer einfachen Bambushütte am Strand ohne Strom und fließend Wasser zufrieden? Scheust du dich vor Streetfood?

Unterschiedliche Länder, unterschiedliche Sitten! Nicht jedes Reiseziel kann dir den Komfort und Luxus geben, den du aus Deutschland gewohnt bist – oder zumindest nicht für jeden Geldbeutel. Informiere dich vorab ausgiebig, mit welchen Lebensbedingungen in deinem Wunschland zu rechnen hast und wäge ab, ob du damit klar kommst.

Mit WEM willst du reisen?

Wenn du das optimale Reiseziel finden willst, spielt auch die Frage nach der Reisebegleitung eine wichtige Rolle. Ob mit deinem Partner, der besten Freundin, der Familie, in einer Reisegruppe oder solo – mit dem willst du reisen? Nicht jedes Reiseziele eignet sich zwangsläufig für Alleinreisende oder für einen Trip mit Mama und Papa. Zudem solltest du auch die Travel Bucket Liste deines Reisepartners in den Entscheidungsprozess miteinbeziehen.

WELCHE Sprachen sprichst du?

Die Frage nach den Kommunikationsmöglichkeiten ist bei der Suche nach dem perfekten Reiseziel nicht gerade unbedeutend, denn nicht immer kommt man mit Deutsch und Englisch besonders weit. Willst du beispielsweise nach Südamerika reisen, so solltest du zumindest ein paar Brocken Spanisch sprechen können, um vor Ort klarzukommen. Vielleicht macht es also Sinn, das ein oder andere Wunschreiseziel zu vertagen und vorab einen Sprachkurs zu belegen? Hier findest du meine Tipps zum kostengünstigen Sprachen lernen >>

WIE VIEL willst du ausgeben?

Das perfekte Reiseziel finden bedeutet auch einen Blick auf das verfügbare Reisebudget zu werfen. Wie viel Geld möchtest und kannst du für deine Reise ausgeben? Hast du nur wenig Reisebudget zur Verfügung, dann eignen sich Reiseziele in Südostasien womöglich eher als ein Roadtrip durch Amerika oder eine Rundreise durch Südamerika. Am besten fängst du rechtzeitig mit dem Sparen für deine nächste Reise an. Hier findest du meine Spartipps für Weltenbummler >>

Reisebudget: It's all about the money?

Reisebudget: It’s all about the money?

Schritt 3: Was spricht dagegen?

Nachdem du all diese W-Fragen zu deiner Travel Bucket List beantwortet hast, sollte sich deine Liste an potentiellen Reisezielen schon erheblich verkleinert haben. Wenn du eine Reise planst, spielt aber auch das Thema Sicherheit eine wichtige Rolle. Bevor du eine Flug buchst oder in die konkrete Reiseplanung gehst, solltest du dich über potentielle Gefahren informieren. Gibt es Reisewarnungen aufgrund von politischen Unruhen und Krisen, Naturkatastrophen (z.B. Tsunamis, Erdbeben), Krankheiten (z.B. Ebola) oder Sicherheitshinweise (z.B. erhöhtes Kidnapping oder Diebstahl Risiko)? Wenn dem so ist, macht es womöglich Sinn, eine Reise in dein Wunschland zu verschieben.

Um dich über Reisesicherheitshinweise und Reisewarnungen zu informieren, besuchst du am besten die Internetseite des Auswärtigen Amtes. Unter dem Menüpunkt „Reise und Sicherheit“ kannst du dein Reiseland auswählen. Generell bin ich jedoch der Meinung, dass die dortigen Meldungen etwas übertrieben dargestellt werden. Wie viel Risiken du eingehen magst, musst du allerdings für dich selbst entscheiden.

Reiseplanung Schritt für Schritt

Konntest du deine potentiellen nächsten Reiseziele auf ein oder wenige Länder reduzieren, so geht es nun in die Planungsphase. Buche als erstes einen Flug. Selbst die Flugsuche wird die Liste an potentiellen Reisezielen womöglich noch einmal beeinflussen oder umwerfen – es steht und fällt mir den Preisen, Anbindungen und Verfügbarkeiten.

Wie du beim Planen und Buchen deiner Rucksackreise am besten vorgehst, erkläre ich dir in meiner Schritt für Schritt Anleitung für Backpacking Anfänger.

Bilder:
© Doreen Schollmeier
© Pixabay.com

IsoldeMaReisen

Mein Name ist Isolde MaReisen und ich bin fernsüchtig. Auf fernsuchtblog.de berichte ich von meinen Reisen, Outdoor-Erlebnissen und gebe Tipps für Weltenbummler.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Martin sagt:

    Danke für die Erwähnung! Das freut uns 🙂

    LG
    Caro & Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierst hast. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir deine persönlichen Daten nicht an Dritte weitergeben.